ASV-Bliesransbach e.V.

Neuigkeiten:


* 27.05.2109 - Fischereiverband Saar

Traditionelle vereinsinterne Gemeinschaftsfischen der Mitgliedsvereine sind ab dem 1. Juni, in Abstimmung mit der jeweiligen Ortspolizeibehörde wieder möglich.
Wir werden ab dem 28. Mai auf unserer Homepage nähere Informationen, insbesondere zum erforderlichen Hygieneplan, veröffentlichen. Zum 1. Juni tritt eine aktualisierte VO-CP (Corona-Pandemieverordnung) in Kraft. Wir hoffen, dass diese weitere Erleichterungen für das Angeln vorsehen wird.
https://www.fischereiverband-saar.de/
Rundschreiben Mai 2020 Seite 4.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 18.05.2109 - Fischbesatz IG-Blies

Heute, am Samstag, 23.5.2020, bekamen wir zum dritten Mal, die kleinen Bachforellen.
Wie immer kamen die, an den Vereinsweiher des ASV-Beeden.

Pünktlich kamen die Forellen an und wurden von Wolfgang an die Vereine verteilt.
In Zeiten von Corona wurde auf alles unnötige verzichtet und unter Einhaltung der Abstandsregel verfahren.
Nach Erhalt der Tüten, fuhren Karl und Monika, auf dem schnellsten Weg an die Blies, zum Laaferd. Dort wurden die Fische aklimatisiert, die Wasserchemie angeglichen und ausgebracht.

Wohlbehalten setzten wir die 1600 Fische ein und hoffen, dass sie sich bei uns wohlfühlen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 16.05.2020 - Prüfungstermine der Onlineakademie Fishing-King 2020

Bestandene Fischerprüfung

Eine erfreuliche Nachricht erreichte uns am Samstag, 16.5.2020. Unser Neumitglied Lisa-Marie und Nico haben, nach Absolvierung der Onlineakademie, die Prüfung zum Fischereischein abgelegt.
Natürlich bestanden.
Herzlichen Glückwunsch.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 26.03.2020 - Meldung des Fischereiverbands

FAQ`s: Angeln in der Corona-Krise

Das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz hat anliegende FAQ`s erstellt, die den aktuellen Stand der Allgemeinverfügung im Saarland wiedergeben. Danach ist das Einzelangeln und das Angeln zusammen mit Haushalt lebenden Familienmitgliedern zulässig. Darüber hinaus ist die Personenzahl auf eine weitere, nicht im Haushalt lebende Person beschränkt. Auch sind Besatzmaßnahmen, soweit die Entnahme aus den Zuchtbecken aus Tierschutzgesichtspunkten zu befürworten ist, zulässig. Im Einzelnen:

Allgemeine Vorbemerkung:

Im Saarland gelten derzeit strenge Ausgangsbeschränkungen, aber keine ausdrückliche Ausgangssperre. Außerdem hat der Bund eine Kontaktsperre für mehr als zwei Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen, empfohlen. Bei alledem steht der Schutz der Gesundheit von uns allen im Vordergrund. Unter Beachtung der Leitlinien des Bundes („Kontaktverbot“) und der Allgemeinverfügung der saarländischen Landesregierung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes in der aktuellen Fassung (25.3.2020) sollen möglichst alle sozialen Kontakte zu nicht im eigenen Haushalt lebenden Menschen vermieden oder auf ein absolutes Mindestmaß reduziert werden. Das gilt insbesondere für Aufenthalte außerhalb der Wohnung. Um diese im Ausnahmefall zu verlassen, müssen triftige Gründe vorliegen, die die Landesregierung im Einzelnen geregelt hat (https://www.saarland.de/254312.htm). Zu diesen triftigen Gründen zählen neben Versorgungsgängen für elementare Grundbedürfnisse des täglichen Bedarfs unter anderem auch Sport und Bewegung an der frischen Luft.

Ist das Angeln trotz Ausgangsbeschränkungen im Saarland erlaubt?

Es gilt die Vorgabe eines Verzichts möglichst auf alle sozialen Kontakte mit nicht im eigenen Haushalt lebenden Personen. Das Angeln dient in der Regel aber dem Nahrungserwerb und ist daneben eine beliebte Freizeitbetätigung vieler Saarländerinnen und Saarländern. Das Angeln – insbesondere wenn es zum Nahrungserwerb ausgeübt wird - ist also trotz der verhängten Ausgangsbeschränkungen nicht verboten, allerdings unter strenger Beachtung der Vorgaben der o.g. Allgemeinverfügung, d.h. alleiniges Angeln oder wenn mit einer anderen Person, die nicht im gleichen Haushalt lebt, dann mit gebührendem Mindestabstand von 2 Meter und keine Gruppenbildung.

Was ist mit Veranstaltungen des gemeinsamen Angelns?

Gemeinschaftsfischen und ähnliche Veranstaltungen sind verboten. Sie widersprächen dem erlassenen Versammlungsverbot und würden von den Ordnungskräften auch geahndet werden.

Wo darf ich angeln?

Geangelt werden darf bei Vorliegen der erforderlichen Berechtigungen an öffentlichen Gewässern und Vereinsgewässern, sofern diese nicht geschlossen sind und unter Berücksichtigung der Vorgaben der o.g. Allgemeinverfügung vom 25.03.2020.

Wo kann ich noch einen Fischereischein erhalten?

Für die Ausgabe von Fischereischeinen sind im Saarland die Ortspolizeibehörden und der Fischereiverband Saar zuständig. Fragen Sie dort zuerst telefonisch nach, da viele Behörden derzeit für den Besuchsverkehr nicht oder nur sehr eingeschränkt zu erreichen sind.

Sind dazu die notwendigen Wege bzw. Fahrten zum Erwerb von Angelerlaubnis, zu Köderautomaten und an die Gewässer etc. zulässig?

Die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen der saarländischen Landesregierung sehen zwar keine Begrenzung des Umfeldes für eine sportliche Betätigung oder Bewegung an der frischen Luft bzw. die Beschaffung von Lebensmitteln vor. Die Fahrten sollten aber möglichst begrenzt werden. Auch sind die umfangreichen Schutzvorkehrungen, die im Zuge der Ausgangsbeschränkungen festgelegt wurden, natürlich einzuhalten.

Können Angelvereine noch Fischbesatz durchführen?

Besatzmaßnahmen als Teil der Fischhege sollten zum jetzigen Zeitpunkt auf absolute Ausnahmefälle beschränkt werden. Wenn beispielsweise Tiere alleine schon aus Tierschutzgründen aus Zuchtbecken bzw. –teichen ins Gewässer eingesetzt werden müssen, kann ein solcher Ausnahmefall vorliegen. Dabei sind die Vorgaben der Allgemeinverfügung der saarländischen Landesregierung in der aktuellen Version 25.03.2020 unbedingt einzuhalten. Besatzfische sollten vom Teichwirt angeliefert und nicht von den Vereinsmitgliedern selbst abgeholt werden (Gruppenbildung im Auto). Beim Besatz ist zu beachten, dass die Fische möglichst mit Behältnissen eingebracht werden, die von einer Person getragen werden können oder ggf. auf andere Besatzmöglichkeiten zurückgegriffen wird (z.B. Verwendung von Rutschen). Es gilt Kontakte zu minimieren, also auch die Teilnehmerzahl so gering wie möglich zu halten (nicht mehr als 2 Personen) und die derzeit allgemein gültigen Hygienemaßnahmen (Abstand von mind. 2 Meter, kein Händeschütteln, Niesen/Husten in Ellbogenbeuge usw.) zu beachten. Aus der Besatzmaßnahme darf kein „soziales Vereinsevent“ werden, d.h. die damit zusammenhängenden Arbeiten sind auf das erforderliche Maß zu reduzieren und kein weitergehender sozialer Kontakt zu ermöglichen.

Weitere Fragen?

In Zweifelfällen fragen Sie bitte die zuständige Ortspolizeibehörde, die für den Vollzug der Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes zuständig ist.



Zum Seitenanfang Zur Homepage

- - - - A B S A G E - - - - V E R S C H I E B U N G - - - -

* 12.03.2020 - Einladung zur Generalversammlung

An alle Mitglieder des ASV-Bliesransbach e.V.

Petri Heil.
Einladung zur Generalversammlung.
Am Freitag, den 03.04.2020, um 19:00Uhr, findet unsere Generalversammlung im Vereinsgasthaus Kessler statt.

Die Tagesordnung setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:
1.Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2.Genehmigung des Protokolls aus dem Vorjahr
3.Bericht des 1. Vorsitzenden
4.Bericht des Kassierers
5.Bericht der Kassenprüfer
6.Bericht des Gewässerwarts
7.Aussprache zu den Berichten
8.Wahl eines Versammlungsleiters
9.Entlastung des Vorstands
10.Ehrungen
11.Termine
12.Verschiedenes

Schaue bitte bei www.ASV-Bliesransbach.de vorbei, dort gibt es immer aktuelle Neuigkeiten und eventuelle Terminänderungen.

Denkt bitte daran, eure E-Mails zu aktualisieren. Danke.

Mit sportlichen Gruß



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 29.08.2019 - Einladung zum Herbstfischen

An alle Mitglieder des ASV-Bliesransbach e.V.

Petri Heil
In der Vorstandssitzung am 28.8.2019 wurde das Herbstfischen besprochen.
Nachfolgendes haben wir festgelegt:

Angelbeginn um 6:00 Uhr. Angelende um 11:00 Uhr.

Am Weiher ist freie Platzwahl. Da dort einige Angler über Nacht angeln, bitte Rücksicht nehmen und einen freien Platz suchen. Es darf mit drei Ruten geangelt werden. Außer Kunstköder, ist alles erlaubt. Anfüttern ca 2L, bitte nicht zu viel. Es gibt keine Fangbeschränkung.

Nach dem Angeln treffen wir uns auf dem Ritthof zum Mittagessen.
Wer will kann anschließend weiter am Weiher angeln. Es wurde eine Tageskarte gelöst.

Damit wir besser planen können, bitte meldet euch zügig bei mir, ob ihr angelt und ob ihr auf den Ritthof zum Essen kommt.

Meldung bitte per E-Mail oder Mob: 0160 91 34 59 44
Gruß, Karl.

PS: Adresse fürs Navi:
8 Rue de la Vallée
57200 Blies-Guersviller, Frankreich



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 07.07.2109 - 3. Vereinsfischen

Das dritte Vereinsfischen wurde durchgeführt und somit ist der Vereinsmeister ermittelt.
Nach dem Mittagessen, Schwenker und Würste von der wilden Sau,

wurde dem Vereinsmeister gratuliert.

Marcell konnte nicht mehr eingeholt werden und errang den Vereinspokal 2019 mit 7.800g.
Zweiter wurde Karl mit 5.020g darunter 15 Bachforellen.
Dritter wurde Ralph mit 3.680g. Insgesamt nahmen 10 Angler an den drei Fischen teil und fingen zusammen 20.075g Fische.
Nochmals Danke an Fritz für die Gastfreundlichkeit auf dem Ritthof.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 29.06.2109 - 2. Vereinsfischen

Das zweite Vereinsfischen wurde durchgeführt. Fünf! Angler waren an der Blies zum Angeln.
Gefangen wurden 6515g. Davon, wie beim ersten Fischen, fast die Häfte von Marcell.
Der längste Döbel war 55cm.

Auch Rotaugen gab es. So sehen sie in der Pfanne aus.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 29.6.2019 - Fischerprüfung FVS

In diesem Jahr wurde die Fischerprüfung des FVS in Sitterswald - Sportklause durchgeführt.
Die Organisation hatte der ASV-Auersmacher übernommen.

Unsre fünf Teilnehmer haben alle, nach der bestandenen Prüfung, den Fischereischein erhalten.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin Petri Heil.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 23.6.2019 - Gewässerwartelehrgang FVS

21 neue Gewässerwarte haben an 4 Tagen den Gewässerwartekurs 2019 des Fischereiverband Saar absolviert.
Diese wurden heute mit Ausweiß und Urkunde verabschiedet.
Wir wünschen allen Gewässerwarten eine glückliche Hand bei ihren zukünftigen Entscheidungen und vor allem den Willen und die Kraft sich gegenüber den Vorständen durchzusetzen. Sie können sich jederzeit bei Fragen an unseren Biologen Sebastian Hoffmann oder an die Herren der Abteilung Gewässerfragen um Dr. Claus Gerber wenden.
Wir freuen dass ihr mit dem Wissen das ihr erlangt habt, die Gewässer ein Stück besser machen könnt.

Auch von unserem Verein war ein Teilnehmer dabei - Glückwunsch - Marcell.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 22.06.2109 - 1. Vereinsfischen

Das erste Vereinsfischen wurde durchgeführt. Fünf! Angler waren an der Blies zum Angeln.
Gefangen wurden 9055g. Davon fast die Häfte von Marcell.

Der längste Döbel war 53cm.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 11.06.2109 - Fischbesatz

Am Anfang Juni, fand der Fischbesatz mit Bachforellen statt. Anbei einige Bilder.


Die Angelstrecke von der Urigsmühle bis zur Bliesgersweiler Brücke ist bis zum 22.6.2019 Gesperrt.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 28.05.2109 - Mitgliedsnummer 1

Am 24.5.2019 verstarb unser Gründungsmitglied Gerhard Neuberger.

Petri Heil

Wir behalten dich in Erinnerung.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 18.05.2109 - Fischbesatz IG-Blies

Heute, am Samstag, bekamen wir die kleinen Bachforellen.

Wie immer kamen die, an den Vereinsweiher des ASV-Beeden. Noch war schönes Wetter.

Die Störche flogen über die Mastau.

Pünktlich kamen die Forellen an

und wurden an die Vereine verteilt.

Auf dem schnellsten Weg fuhren wir an die heimische Blies. Drohende Regenwolken zeigten sich am Himmel. Schon in Bliesmengen-Bolchen fing es an zu regnen.
Trotzdem fuhren Karl und Gerd in die Röserau. An der Sandbank angekommen schütte es aus Eimern. Deshalb sind vom Einsatz in der Blies keine Bilder da.
Wohlbehalten setzten wir die Fische ein und schafften gerade noch den Heimweg.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.05.2109 - Sitzung IG-Blies

Am Sonntag, den 5.5.2019 fand eine Sitzung der "Interessengemeinschaft der Fischvereine an der Blies" statt

Eingeladen hat der Geschäftsführer Siggi Schmitt, in die Fischerhütte des ASV-Neunkirchen, am Weiher im Binsenthal.

Folgende Projekte standen auf der Tagesordnung:
Besatz Bachforellen
Besatz Quappen
Besatz Äschen
Gewässerschutz Erbach
Besatzplan 2010

Informative Zusammenkunft der Bliesfischer. Super gelaufen.

Von Anja Kernig SZ
Für die Blies wird der 18. Mai kein Tag wie jeder andere: Gewinnt sie doch an diesem Samstag auf einen Schlag 30 000 Bachforellen, jede vier bis sechs Zentimeter groß und aufgewachsen in Fraulautern in der vom Fischereiverband betriebenen Fischzucht. Zu verdanken hat das Fließgewässer den Zuzug der Interessengemeinschaft (IG) der Fischereivereine an der Blies, denen rund 1000 Mitglieder angehören. Zu den erklärten Zielen der IG gehört es neben der gemeinsamen Bewirtschaftung der Blies, die Fischfauna des Gewässers wieder in einen ursprünglicheren Zustand zurückzuversetzen. Was derzeit explizit mit Quappen, Äschen und eben jenen Forellen praktiziert wird. Wie genau das 2019 ablaufen soll, darüber verständigten sich Vertreter der 30 zugehörigen Vereine bei ihrem Treffen im Binsenthal. Gastgeber war der Angelsportverein Neunkirchen. Dessen Vorsitzender Wolfgang Ewertz erinnert sich noch gut an den erbarmungswürdigen Zustand der Blies zu Zeiten des Eisenwerks: Eine „schwarze Brühe“ sei sie in den 1980er Jahren gewesen. Doch, da gab es trotzdem Fische, aber „das waren Künstler“, flachst Ewertz, der dem Vorstand der IG angehört. Was die Schadstoffbelastung und den Stickstoffgehalt anbelangt, habe man es heute locker mit einer 1:10-fachen Verdünnung im Vergleich zu damals zu tun. Es hat sich viel getan an und mit der Blies – dank der vielen Kläranlagen des EVS und der Angelsportler.
Doch Rückfälle gibt es immer wieder, die den Bliespächtern Sorgen bereiten: Etwa, wenn durch Firmen wasserlöslicher Kleber in die Blies kommt, so Ewertz. Ein anderes Problem sind Tenside. Diese Stoffe, die die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen, schädigen beim Kontakt mit Wasserbewohnern deren biologische Membrane, etwa die Kiemenblättchen der Fische. Auch die Zelldurchlässigkeit für giftige Stoffe wie Schwermetalle oder Pestizide wird durch die Tensidbenetzung erhöht. Leider gebe es keine zulässigen Grenzwerte für Tenside, so dass die Einleiter nicht haftbar gemacht werden können. Verschärft wird das Problem durch Ereignisse wie jüngst den Brand in Erbach, nach dem größere Mengen des von der Feuerwehr eingesetzten Mehrbereichsschaummittel STHAMEX f-15 mit leicht abbaubaren Tensiden in die Gewässer gelangten, gut sichtbar durch einen weißen Schaumteppich.
Das konterkariere natürlich die Bestrebungen, die Wasserqualität stetig zu verbessern, was Voraussetzung sei, um anspruchsvollere Arten anzusiedeln und letztlich eine größere Artenvielfalt zu generieren. Die Angler selbst hegen und pflegen die Bäche – nicht nur im Rahmen der Picobello-Aktion, sondern das ganze Jahr über. Auf zehn bis zwölf Einsätze pro Jahr kommen allein die Neunkircher: „Wenn was drin liegt, holen wir es wieder raus“, so Ewertz. Wie ihre Kollegen in den drei anderen Landkreisen bergen die Ehrenamtler vom Autoreifen über Waschmaschinen und Einkaufswagen auch solch eklige Dinge wie mit Windeln gefüllte Säcke aus Betreuungseinrichtungen.
Doch zurück zum Fischbesatz. Möglich wird auch dieser nur durch das ehrenamtliche Engagement. Finanzielle Unterstützung kommt vom Umweltministerium. Das von Kritikern gern vorgebrachte Argument, dass die Angler nur aus Eigennutz tätig werden, können Vorstandmitglieder Karl Rojan (ASV Beeden) und Siggi Schmidt (ASV Herbitzheim) schnell entkräften: „Ein Teil der Fische, die wir einsetzen, sind für uns Angler gar nicht relevant.“ Die Quappe etwa steht unter ganzjährigem Schutz und darf nicht beangelt werden.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.05.2019 Maibaum stellen

Am Donnerstag, den 1.Mai, fand wie in den Vorjahren, das Maibaumaufstellen statt

Der Jugendclub Bliesransbach hat sich wieder angestrengt und einen schönen Baum hergerichtet.
Etliche, kräftige Leute zogen den Baum hoch.


Auch der ASV-B ist mit einem Schild zu sehen.


Eine nette Veranstaltung, dank an den Jugendclub, macht weiter so.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 06.04.2019 - Generalversammlung FVS

Am Samstag, den 6.4.2019, fand um 15:00Uhr, in Rehlingen/Siersburg, die Jahreshauptversammlung des Fischereiverband Saar KdöR, statt.

Präsident Schneiderlöchner 102 Deligierte aus 53 Vereinen in der Niettalhalle begrüßen.
Als Ehrengäste waren anwesend: Prof. Leo Petry und Werner Becker, H.Georgy, J.Schneider, Fr.Mey-Didion, R.Jost, und G.Heinrich.
Die Versammlung gedachte an die, in 2018 verstorbenen Mitglieder.

Nach den Berichten aus der Vorstandsarbeit wurden langjährige Mitglieder geehrt.

In den Berichten der einzelnen Referate wurde die Arbeit, die der FVS leistet, deutlich.
Der Verband steht auf sicheren, finanziellen Füßen.

Die Besetzung des Vorstands ist hier
https://www.fischereiverband-saar.de/vorstand/
ersichtlich.

Der Verlauf der Sitzung war harmonisch und konstruktiv. Sie wurde um 18:00Uhr geschlossen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.04.2019 - Generalversammlung

Am Freitag, den 5.4.2019, fand um 19:30Uhr, im Vereinslokal Kessler, unsere Generalversammlung statt.

Karl Bender konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen.
Wir gedachten an unsere verstorbenen Mitglieder Hans Becker und Paul Gondarski.
Nach den Berichten aus der Vorstandsarbeit wurden langjährige Mitglieder geehrt.

Die Neuwahl des Vorstands ergab:
1. Vorsitzender  Karl Bender,
2. Vorsitzender  Friedrich Kurtz
1. Kassierer  Björn Prahler
2. Kassierer  Ralph Becker
Schriftführer  Martin Baum
Gewässerwart  Michael Kessler / Marcel Hensgen
Jugendwart  (Kom.) Bender Karl
Gewässeraufseher  Dieter Schuler / Gerd Kuntz
Beisitzer  Elli Kessler / Dietmar Klopp
Kassenprüfer  Egon Steffensky / Ralph Schirra

Der Verlauf der Sitzung war harmonisch und konstruktiv. Sie wurde um 20:45Uhr geschlossen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 19.2.2019 - Kormorane die Dritte!

Sie sind noch da!
heute konnte man gegen 17:30Uhr, 95 Kormorane auf ihrem Schlafplatz zählen.

Sie waren noch nicht alle da.


Red

Wichtiges Thema in der Sitzung: Termin Gemeindefischen.
Auersmacher legt das Fischen auf unseren Termin des Herbstfischens. Da wir schon Anfang Dezember unseren Termin an alle Vereine bekanntgegeben aben, sind wir nicht mehr zu einer Verlegung (bereits das dritte Mal) bereit und verzichten auf das Fischen.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 19.2.2019 - Kormorane die Dritte!

Sie sind noch da!
heute konnte man gegen 17:30Uhr, 95 Kormorane auf ihrem Schlafplatz zählen.

Sie waren noch nicht alle da.


Red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 04.12.2018 - Vorstandssitzung

Im Rundschreiben des FVS sind die Termine der Sportfischerprüfung bekanntgemacht. Hier klicken um zu lesen

Interessant ist der Termin der ASV-Auersmacher am 24.6.-29.6.2019 in Sitterswald - Vereinsheim am Sportplatz.

Als interne Termine wurden unter Vorbehalt festgelegt:
19.02.2019 - 1. Vorstandssitzung, Gasthaus Kessler, 20:00Uhr
02.04.2019 - 2. Vorstandssitzung, Gasthaus Kessler, 20:00Uhr
05.04.2019 - Generalversammlung, Gasthaus Kessler, 19:00Uhr
22.06.2019 - 1. Vereinsfischen, Blies, 16:00-20:00Uhr
29.06.2019 - 2. Vereinsfischen, Blies, 16:00-20:00Uhr
06.07.2019 - 3. Vereinsfischen, Blies 06:00-10:00Uhr
07.09.2019 - Herbstfischen, wird noch bekanntgegeben.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 12.10.2018 - Kormorane die Zweite!

Sie sind wieder da!
heute konnte man in der Früh, gegen 07:30Uhr, noch 43 Kormorane auf ihrem Schlafplatz zählen.

Mal sehn, wie viele es gegen Abend schon werden.

-------------------------------------------------

Na, die Zählung auf dem Auswertungsfoto ergab 87 Kormorane, um 17:10Uhr.

Red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 12.10.2018 - Fischbesatz

Wir haben im Oktober nochmals Bachforellen aus der eigenen Züchtung des FVS erhalten.
Sie waren noch aus der Charge vom 26.5.2018 weitergezüchtet worden. Jetzt waren sie soweit, der Besatz in die Blies konnte gemacht werden.

Gegen Abend traf der Transporter des Fischereiverbands, mit ca 1000 Fischen an Bord, in Beeden ein.

Dort wurden sie aus dem großen Behälter in die, von den Vereinen mitgebrachten Transportkübel Verteilt.

Abgezählt ( 50 Stk.) wurden die ca 10cm großen, vorgestrecken Bachforellen an 20 Vereine der IB-Blies verteilt.
Anschließend wurden die Bachforellen von den Mitgliedern der IG-Blies ins Gewässer ausgesetzt.

Unser Fischeimer, mit eingebautem Luftsprudler, kurz vor dem Einsetzen in die Blies.

Gerd und Karl haben die Abholung in Beeden und den Besatz in die Blies vorgnommen.
Alle 50 Fischchen waren putzmunter und haben den Transport gut überstanden.
Hoffentlich werden sie von den Kormoranen, die ja bald kommen, nicht gleich gefressen.
Red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 08.07.2018 - Vereinsfischen

Am Sonntag, den 8.7.2018 fand das dritte Vereinsfischen statt. Schon in den beiden Fischen am 30.6. und 7.7. fiel die Entscheidung. Ralf, mit 4.900g, konnte sich knapp vor Marcell mit 4.580g, behaupten. Teilgenommen haben insgesamt sieben Angler. In einer kleinen Feier auf dem Ritthof, wurde Ralf als Vereinsmeister 2018, geehrt.





Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 26.05.2018 - Fischbesatz

Am Samstag, um 15:00Uhr, fand in Bliesransbach, Turbinenhaus, ein Fischbesatz statt.

Der FVS hat in eigener Fischzucht Bachforellen herangezogen. Dies waren nun so groß, dass man sie in ein Fließgewässer einsetzen konnte.
Abgegeben wurden die kleinen Forellen an die Interessengemeinschaft Blies. Wolfgang Ewerz (Vizepräsident des FVS) brachte sie in Tüten, mit Sauerstoff versorgt, zur Fischerhütte des ASV Beeden. Pro Tüte waren es ca. 350 Bachforellen. Dort wurden die Tüten auf die ca. 30 Bliesvereine verteilt.
Auch der ASV-Bliesransbach hat sich an der Aktion beteiligt. Nach dem Empfang der kleinen Bachforellen Machten sich Gerd und Karl auf den Weg zur Besatzstelle an der Blies.
Als Besatzstelle wurde das Turbinenhaus ausgesucht. Da gibt es ruhiges Wasser und viele Versteckmöglichkeiten. Nach einer geraumen Zeit, in der die Wassertemperatur von Blies und Tütenwasser angeglichen war, kam in kleinen Portionen Blieswasser zu den Forellen in die Tüte. Als dies genügend vermischt war, entließ man die jungen Bachforellen entlang des Ufers.
Hoffentlich sehen wir einige davon in 3-4 Jahren wieder.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 06.04.2018 - Generalversammlung

Am Freitag, 20:00Uhr, fand in Bliesransbach, Gasthaus Kessler, unsere Generalversammlung 2018 statt.

Als Gast konnten wir Herrn Wolfgang Ewertz vom FVS begrüßen. H. Ewertz Leitete auch die Versammlung, um den Vorstand zu entlasten, weiterhin nahm er die Ehrung unserer Jubilare vor. Schade ist nur, dass nicht alle Jubilare anwesend waren.

Wichtige Punkte:
Der Vorstand ist für das Jahr 2017 entlastet.v Budget für Vorstand und Vorsitzenden beschlossen.
Änderungen bei Einladungen - Digital per Email.
Mitgliedsausweis auf Einladung.
Datenschutzerklärung.

Die Versammlung verlief zügig, in einer sehr guten Atmosphäre und war schon kurz nach 21:00Uhr beendet.
Dank an alle anwesenden Mitglieder.
Petri Heil



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 25.03.2018 NABU - Vortrag über Kleinfische

Am 25.3.2018 fand in Bliesransbach, Gasthaus Kessler, ein vom NABU organisierter Vortrag mit dem Thema: "Einblicke in die geheimnisvolle Welt unserer Kleinfische" von Claudia Klos, statt.

Interessante Einblicke verschaffte der Vortrag. Es ging um Bachneunauge, Mühlkoppe, Steinbeiser, Bachschmerle, Schlammpeizger, Bitterling, Stichling, Schwarzmeer- und Schwarzmundgrundel.
Veranschaulicht wurden Lebensraum, Vorkommen, Laichzeit und vieles mehr.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 18.03.2018 Einladung zur Generalversammlung

Sehr geehrtes Mitglied,

zur ordentlichen Generalversammlung 2018 möchten wir ganz herzlich einladen. Die Versammlung findet statt am Freitag, den 06.04.2018, um 20:00Uhr, in unserem Vereinslokal Kessler, Mittelstraße 4.

Die Tagesordnung setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
  2. Genehmigung des Protokolls aus dem Vorjahr
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Wahl eines Versammlungsleiters
  8. Entlastung des Vorstands
  9. Ehrungen
10. Termine
11. Verschiedenes

Mit sportlichen Gruß

Für den Vorstand
Karl Bender
1. Vorsitzender




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 17.03.2018 Jahreshauptversammlung FVS

Am 17.3.2018 fand in Wadern Bardenbach die Jahreshauptversammlung des Fischereiverband Saar KdöR statt.

Neben den standartmäßigen Tagesordnungspunkten, ging es zusätzlich um Datenschutz im Verein und Kündigung der Mitgliedschaft im DAFV zum 31.12.2018.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 17.03.2018 Saarländischer Fischereitag

Am Samstag, den 17.3.2018 fandt in Wadern Bardenbach, der saarländische Fischereitag 2018 statt.

Themen waren:
Aalschutzinitiative Saarland - Sebastian Hoffmann.
Der Biologe des FVS berichtet über den Blankaalfang. Sie legen ca 120 Reusen aus und fangen ca 50Kg pro Woche. Die Beifänge werden erfasst und wieder freigelassen.
Außer der Schwarzmund-Grundel, die im Bereich Merzig in größerer Menge gefangen werden als in Güdingen.
In Güdingen nimmt der Bestand seit 2017 zu.
Die gefangenen Aale werden nach Trassem zur Fschzucht Rosengarten gebracht. Von dort aus gehen Transporte zum Rhein. Ab dort sind keine Fischbarrieren mehr zu überwinden. und der Aal kann in das Laichgebiet in den Tiefen und Weiten des südlichen Nordatlantiks ziehen - irgendwo in der Sargasso-See.

Schadstoffuntersuchungen an Flussfischen der Mosel und Saar.
Der Vortrag wurde gehalten von H. Lothar Kroll, Gewässerschutz und Fischerei im Landesamt für Umweltschutz, Rheinland-Pfalz. Hautproblem sind Dioxine und Furane, die aus der Verbrennung entstehen. Hauptsächlich aus Metallerzeugung, Hausbrand aber auch aus dem Bergbau (Halden abfluss).
Anschaulich wurden Tabellen gezeigt, wie sich die Schadstoffe - gemessen in Fischen, über die Flusslänge verteilen. Große Einträge kommen noch aus Frankreich aber auch aus der Saar, in Güdingen gemessen.
Empfänglich für die Schadstoffspeicherung sind fettreiche Fische, dabei ist es besonders der Aal.

Populationsgenetische Untersuchungen an Bachforellen.
Vortrag Sebastian Hoffmann.
Herauszufinden galt es, die Diversität im Bestand der Bachforellen darzulegen.
Untersucht wurden Kleinstgewässer im Einzugsgebiet der Prims. Wie wirkt sich die Gewässernutzung - Teiche im Hauptschluss aus. In der Prims selbst ist ein stark vermischter Bestand vorzufinden. Das kommt von den unterschiedlichen Besatzmaßnahmen der Vereine. In den Kleingewässern ist das nicht zu finden.

Der lange Weg des Kormoran Managements.
Vortrag von H. Stefan Jäger, Vorsitzender der Kormorankommission im DFV.
Verdeutlicht wurden Biologie, Bestand und Bedeutung für die Fischerei, Entscheidungen, Ziele. Erst seit 1990 geht der Bestand rasant in die Höhe. Gründe sind die Verbesserung und damit guter Fischbestand der Gewässer, aber auch die Klimasituation - kaum Zufrieren der Wasserflächen.
Bei dem täglichen Fang und Verzehr von ca. 500g Fischen ist zu bedenken, dass er bei seinem Raubzug auch viele Fische verletzt, die auch verenden. Der Vogel wird bis zu 15 Jahre alt und kann bis in Tiefen von 25m Tauchen.
Leider kommt das Kormoranmenagement nicht vorwärts. Es ist ein Hin und Her zwischen EU - Bund - Länder. Niemand will, oder kann eine Entscheidung treffen.


Alles in allem war der Fischereitag Saar eine sehr interresannte Veranstaltung.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 23.02.2018 Kormorane

Ich hab sie heute, 23.2.18, 18:00Uhr, noch mal fotografiert: 109 Stück sind da.






Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 20.02.2018 Vorstandssitzung

Am Dienstag, dem 02.02.18 fand im Vereinslokal Kessler die erste Vorstandssitzung 2018 statt. Themen: Rückblick 2017, Lstschrift, Budget, Mitglieder, Angelweiher, Weg zum Fischereigrenzstein, Generalversammlung,
Fischereiverband, IG-Blies, Ausblick 2018
Nächste VS am 27.03.18-20:Uhr

Gruß Karl



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 06.02.2018 Kormorane

Ich hab sie heute, 6.2.18, 16:50Uhr, mal fotografiert: 91 Stück und noch nicht alle da.





Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 06.01.2018 Hochwasser

Die Blies ist aus ihrem Bett ausgetreten: 5,31m in Reinheim.


Quelle: https://www.saarland.de/39548.htm

Die Stadtautobahn war vor sieben Jahren gesperrt. Jetzt hat sie es wieder erwischt.
Die B51 zwischen Kleinblittersdorf und der Umgehungsstraße von Kleinblittersdorf ist wegen Überflutung gesperrt.
Natürlich gibt es an der Blies entlang einige Sperrungen.
Niederwieser Bach, Klingeltal Einlauf Niederwieser Bach, Sportplatz Niederwieser Bach, Sportplatz Auslauf Vor Straßenbrücke L106 Bliesbolchen Mühkenwehr Brücke, Kanal, Blieswschweien Bliesbolchen Fußgängerbrücke Kleinbreit Groß-Breit Groß-Breit-Osten Groß-Breit-Süden Mühlchen Bliesgersweiler Brücke Bliesgersweiler



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 06.12.2017 Fisch des Jahres 2018

Der Fisch des Jahres 2018 ist der "Dreistachlige Stichling"

Der DAFV wählte diesen Kleinfisch, um darzustellen, dass auch die Kleinlebewesen eine wichtige Rolle in unseren Gewässern spielen.

Mehr Informationen können Sie aus dem angefügten Link (hier klicken für PDF) entnehmen oder auf http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/dreistachliger-stichling-winziger-fisch-mit-grosser-bedeutung nachlesen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.11.2017 Kormorane

Sie sind wieder da! Heute konnte man beobachten, wie sich ca 50 Kormorane (50x0,5kg/Tag= 10Kg Fische am Tag) von ihrem Schlafbaum zum Frühstück begaben. Der Schlafbaum steht am Bliesbogen zwischen Bliesschweyen und Bliesgersweiler. Gegen 8:00Uhr machten sie sich auf und flogen vereinzelt und in kleinen Gruppen Flußauf- und abwärts.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 20.08.2017 Gemeindefischen

Am Sonntag, dem 20.8.17 wurde das gemeinsame Angeln der Gemeindevereine an der Blies durchgeführt.
Schon ab 5:00Uhr begann das Angeln mit dem Treffen in der Weinstube auf dem Ritthof.
Dort wurde der Ablauf des Angelns bei Frühstückskaffee, Weck und Wurst besprochen und die Angelplätze ausgelost.
Anschließend machten sich die Angler zu ihren gelosten Angelplätzen an der Blies auf den Weg. Einige Schwierigkeiten gab es durch die aufgeweichten Zuwege, sie wurden aber bestens gemeistert.

Nachdem sich jeder etwas eingerichtet hatte, begann das Angeln um 7:30Uhr und endete um 11:30Uhr. Danach wurde der Fang am Platz verwogen.

Treffpunkt war wieder die Weinstube auf dem Ritthof, wo die Angler ein Mittagessen erwartete.
Nach dem gemeinsamen Essen wurde das Angeln ausgewertet.

Insgesamt wurden 25.790g Fische gefangen. davon entfielen:
11545g  auf den ASV-Rilchingen-Hanweiler
 9380g  auf den ASV-Auersmacher
 3445g  auf den ASV-Kleinblittersdorf
 1420g  auf den ASV-Bliesransbach



Vielen Dank an alle Angler, für ihr tolles Verhalten am Gewässer und bei dem Zusammensein in der Weinstube.
Dank auch an Friedrich Kurz für die Benutzung der Weinstube, allen Helfern und dem ASV-Sitterswald für die Reservierung von Angelplätzen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 03.08.2017 Achtung Kanuten

Der Kanutourismus auf der Blies soll ein Baustein im touristischen Angebot in der Biosphäre Bliesgau werden. Jetzt wurden auf der deutschen und französischen Seite der Blies acht Anlegestellen für Kanus eingeweiht.

Am Sonntag findet eine groß angelegte Kanutour auf der Blies statt.
Veranstalter ist die Eventagentour Freizeit-Aktiv.

Weitere Großveranstaltungen sind am 20.August und am 3.September.

Am Gemeindefischen können wir also mit starkem Verkehr auf der Blies rechnen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 02.08.2017 Vorstandssitzung

Am Mittwoch, dem 2.8.17 fand in der Weinstube auf dem Ritthof eine Vorstandssitzung statt. Hauptthema war das Gemeindefischen am 20. August, das ja bei uns an der Blies stattfindet.
Am Samstag, den 5.8. treffen wir uns um 9:00Uhr auf dem Ritthof und gehen zusammen an das Herrichten der Angelplätze.
Wenn möglich Handschuhe und Werkzeug mitbringen.

Wenn das Wetter keine Arbeiten an der Blies zulässt, treffen wir uns eine Woche später.

Gruß Karl



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* Vereinsmeisterschaft des ASV-Bliesransbach e.V. 2017

Am Sonntag, dem 2.7.2017 fand das letzte Fischen der Meisterschaft statt.
gefischt wurde schon an den Samstagen, den 17.6. und 24.6.

Insgesamt nahmen neun Angler an den gesetzten Terminen teil. Zusammen wurden 7.645g Fische gefangen.

Mit 4895g wurde Gerd Kuntz Vereinsmeister 2017.
Bei 1300g erreichte unser Neumitglied Julian Klopp den zweiten Platz.
Den dritten Platz bekam mit 1250g Marcel Hensgen.


Auf dem Ritthof fand die Siegerehrung statt. Bei Essen und Trinken saßen die Teilnehmer noch in froher Runde, bei sonnigem Wetter um den Schwenker.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 1.5.2017 Maibaum

Wie schon in den Vorjahren, ist der ASV-B am Maibaum vertreten.
Dank an den Jugendclub Bliesransbach, dass diese Tradition weitergeführt wird.

Bei nasskaltem Wetter wurde in diesem Jahr ein Baum mit 18,5m länge aufgestellt.
Gekonnt richteten die Jungs, mit Hilfe der anwesenden Gäste (einer hatte einen Traktor mit Seilwinde dabei) den Baum auf. Viel länger kann er nicht mehr werden, der Platz reicht nicht aus.


Dank an alle Helfer - weiter so.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 31.3.2017 - Generalversammlung und Neuwahlen

Am Freitag, den 31.3.2017 fand unsere diesjährige Generalversammlung statt.
Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden, wurden die verdienten Mitglieder geehrt.

Geehrt wurden:

Für 10 Jahre Mitgliedschaft im ASV-Bliesransbach, Egon Steffensky, Bernd Becker und Felix von Oettinger .
Mit dem goldenen Vereinsabzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft;
Bender Monika und Johann (Hansi) Becker.
Martin Baum verliest das Protokoll der Sitzung vom 17.4.2016. Es wurde von der Versammlung so genehmigt.

Es folgte der Bericht des 1.Vorsitzenden, des Kassierers, der Kassenprüfer und des Gewässerwarts.

Von der Versammlung wurde das Ehrenmitglied Eddi Arend zum Versammlungsleiter gewählt. Er führte die Entlastung des Vorstands durch und holte Vorschläge für den 1.Vorsitzenden ein.

Zum 1.Vorsitzenden wurde Karl Bender vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Die Leitung Sitzung wurde duch den 1.Vorsitzenden wieder übernommen. Er dankte dem Ehrenmitglied Arend für die Versammlungsleitung und den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Der weitere Vorstand setzt sich aus den vorigen Mitgliedern zusammen.

2.Vorsitzender - Ehrenmitglied Friedrich Kurtz
Schriftführer - Martin Baum
1.Kassierer - Björn Prahler
2.Kassierer Marcel Hensgen
Gewässerwart - Michael Kessler / Karl Bender
Fischereiaufseher - Gerd Kuntz / Dieter Schuler
Jugendwart - Ralf Becker
Beisitzer - Elli Kessler / Dietmar Klopp
Kassenprüfer - Egon Steffensky / Heinz Laschinger

Alle gewählte Mitglieder nahmen die Wahl an.

Die Termine für 2017 wurden nochmals besprochen - siehe Termin-site.

Zu dem Thema Mitgliedsbeiträge ergab sich eine rege Diskussion.v Zur Abstimmung standen dann eine Erhöhung um 4€ für den Jahresbeitrag an, der Mitgliedsbeitrag beträgt ab 2018 jetzt 24€. Auch wurde die Absenkung der Aufnahmegebühr auf 50€ beschlossen.

Bei der Wahl des Zeitpunkts der Generalversammlung verständigte man sich, wieder Freitags, aber schon ab 19:00Uhr zu beginnen.

Dank an alle Mitglieder.
Karl Bender



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.02.2017 - ASV-Bliesransbach

Informationsveranstaltung

05.02.2017 - IG-Blies, Informationsveranstaltung über das neue Fischereigesetz und das Projekt Natura 2000

Erstaunlich viele Angler trafen sich am Sonntag, den 5.2.17 in dem Hasenheim in Beeden.
Eingeladen hatte die Interessengemeinschaft der Angler an der Blies.
Für uns wichtige Themen aus dem Fischereigesetz und natura 2000 wurden durch den Fischereiverband Saar vorgetragen und erläutert.
Den Hegeplan für die Blies, stellte die Biologin Claudia Klos vor.
Den rechtlichen Teil übernahm der Präsidend des FVS H.Schneiderlöchner.

Besten Dank an den Organisator Karl Rojan.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 31.01.2017 - ASV-Bliesransbach

Vorstandssitzung

Themen in der Sitzung waren: Vorbereitung Generalversammlung. Gemeindefischen. Termine.

An Terminen wurden geplant:

ASV-Termine 2017
 05.02.2017  IG-Blies Infoveranstaltung
 01.03.2017  SEPA-Einzug
 18.03.2017  FVS Jahreshauptversammlung
 28.03.2017  Nächste Vorstandssitzung
 31.03.2017  Generalversammlung NEUWAHLEN
 17.6./24.6./3.7.2017  Vereinsmeisterschaft
 20.08.2017  Gemeindefischen in Bliesransbach
 09.09.2017  Herbstfischen




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 25.01.2017 - Fischereiverband Saar

Fischereischeine

Der Fischereiverband Saar stellt ab sofort Fischereischeine aus oder verlängert abgelaufene Fischereischeine.

Am 25.01.2016 war es soweit.
Nachdem der Fischereiverband Saar zum 1.1.2017 gesetzlich zur Erteilung des Fischereischeines ermächtig wurde, stellte Vizepräsident Bernd Hoen für den Fischereiverband Saar den ersten Fischereischein in der Geschäftsstelle in Dillingen aus.

Erster Antragsteller war der Vorsitzende der Pachtgemeinschaft Untere Saar e.V. Peter Schönfließ.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 13.12.2016 - ASV-Bliesransbach

13.12.2016 Vorstandssitzung

Themen in der Sitzung waren: Beitritt zum HVV. Mitgliederbestand. Nachtangeln. Termine.

An Terminen wurden geplant:

ASV-Termine 2017
 31.01.2017  Nächste Vorstandssitzung
 01.03.2017  SEPA-Einzug
 28.03.2017  Nächste Vorstandssitzung
 31.03.2017  Generalversammlung NEUWAHLEN
 17.6./24.6./3.7.2017  Vereinsmeisterschaft
 20.08.2017  Gemeindefischen in Bliesransbach
 09.09.2017  Herbstfischen




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 5.10.2016 - ASV-Bliesransbach

Quappen-Einsatz gegen Laichräuber 2016

Beeden:
3100 Jungfische aus dem Bodensee sollen in der Blies für Ordnung sorgen

Bild in der SZ vom 5.10.2016

Freitags gib es bekanntlich Fisch, so auch am Freitagnachmittag an der Fischerhütte in Beeden.
Allerdings kamen die Fische in lebender Form direkt vom Bodensee. Von dort aus hatte sie Fischzüchter Hendrik Wocher zu den 30 Mitgliedern der „Interessengemeinschaft der Fischereivereine an der Blies“ gebracht. In einem für lebenden Fischtransport speziellen Tank tummelten sich 3100 junge zehn bis 15 Zentimeter große Quappen. Die Quappe, auch Aalrutte genannt, ist der einzig dorschartige Fisch, der im Süßwasser lebt, und in den saarländischen Gewässern ausgestorben ist. Das will die IG an der Blies ändern. Bereits zum dritten Mal wurden die seltenen Fische nun ausgesetzt. Die Mitglieder bekamen je zirka 110 Jungfische in Wassersäcken zum Weitertransportieren an ihren örtlichen Bliesabschnitt. An 30 Stellen entlang der Blies, von Bliesen bis Rubenheim, werden die jungen Quappen in ihren neuen Lebensraum eingesetzt. Die Quappen brauchen vier bis fünf Jahre , bis sie geschlechtsreif sind. Nach zwei Jahren haben sie dann eine Größe von 30 bis 35 Zentimetern erreicht.

„Wir von der Interessengemeinschaft sind bestrebt, die Quappe wieder in unseren Fließgewässern einheimisch zu machen. Wenn wir dies schaffen, wirkt dies auch der rasanten Ausbreitung der eingeschleppten Kleinfischart, der Schwarzmundgrundel, entgegen, dieser Fisch verursacht viele Schäden in unseren Gewässern da er ein Laichräuber ist“, so Vorsitzender Karl Rojan. Heinz Riehm vom Umweltministerium war bei der Fischübergabe in Beeden auch vor Ort. Sein Ministerium unterstützt das Projekt und übernimmt die Hälfte der Kosten für die Fische, die sich auf 3100 Euro beliefen, wie es hieß.

Info aus der IG-Blies



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 04.09.2016 - ASV-Bliesransbach

Herbstfischen 2016

Bei schönem (Angel-)Wetter trafen sich acht Angler am Reinheimer Weiher. Pünktlich konnte das Angeln am Vereinsweiher des ASV-Reinheim starten. Schnell waren die persönlich besten Angelplätze gefunden und das Angeln konnte beginnen. Petrus meinte es ja erst gut, dann aber wurde es feucht. Aber es konnte uns nichts vom Angeln abhalten.
Der Fangerfolg lies die Angler förmlich an ihren Plätzen kleben. Fisch auf Fisch wurde gelandet. Keiner redete ein Wort, nur das klatschen der angelandeten Fische störte die Stille.
Erst als um 12:30Uhr zum Essen gerufen wurde, löste sich die Anspannung. Lous hatte, zusammen mit Monika den Schwenkbraten und Kartoffelsalat bereitet. Am gedeckten Tisch der Frau Knieke wurde jeder Angler satt. Kein Wunder, wir hatten mit stärkerer Beteiligung gerechnet. Nach ausgiebigem Mahl in fröhlicher Runde, machten sich die meisten Angler wieder auf den Heimweg. Die Angler, die noch weiter angelten, wurden aber etwas später gut durchgewaschen, so dass sie sich auch gleich vom Angelweiher verabschiedeten.
Insgesamt war es ein erfolgreicher Angeltag, schade dass sich so wenig Mitglieder beteiligten. Der schöne Vereinsweiher hätte noch mehr Angler vertragen können.
Nachdem es in diesem Jahr, wie auch im Vorjahr, auch nur wenig Angelfreunde es geschafft haben, dieses Angebot anzunehmen, werden wir es wohl sein lassen.
Der Vorstand wird eine Alternative finden müssen.

Petri Heil




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 10.08.2016 - ASV-Bliesransbach

Einladung zum Herbstfischen 2016

Sehr geehrtes Mitglied,
zum diesjährigen Herbstfischen, am So, 04.09. 2016
und zum Nachtfischen am Sa,10.09. auf So, 11.09.2016 möchten wir Dich gerne einladen.

Das Herbstfischen findet nicht an der Blies statt, sondern am Weiher in Reinheim. Zu dem Fischen kann sich jedes Mitglied, das im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist, anmelden. Die Anmeldung erfolgt mit der Einzahlung von 10,00 € auf unser Vereinskonto. Anmeldeschluss ist der 31.08.2016, laut unserem Kontoauszug.

Vereinskonto ASV-Bliesransbach: 610 036 95 BLZ der Sparkasse Saarbrücken: 590 501 01 Oder SEPA: DE 87 5905 0101 0061 0036 95 BIC: SAKSDE55XXX Darin enthalten ist das Mittagessen, 5,00 € Getränkebon sowie die Angelerlaubnis.

Geangelt wird von 7:00 Uhr bis 12:00 Uhr, danach Mittagessen in der Fischerhütte. Wer will, kann am Nachmittag noch weiter angeln. Geangelt werden kann mit zwei Ruten, mit oder ohne Rolle. Blinkern ist nicht erlaubt. Der Fang kann individuell verwertet werden. Geschützt sind Graskarpfen und Karpfen über 5 Kg. Anfüttern bis zwei Liter Futter nass erlaubt. Die Angelplätze sind vom ASV-Reinheim nummeriert und werden nach dem Eingang der Anmeldungen vergeben.

Alle Vereinsmitglieder sind zu diesen Terminen recht herzlich eingeladen. Nichtangler können auch bei dem Herbstangeln dabei sein, sich aber selbst von der Speisekarte verpflegen, zuzüglich einem Getränkebon.


Wir möchten auch ein Nachtangeln durchführen. Das findet am Samstag, 10.09. bis Sonntag, 11.09.2016 statt. Treffpunkt ist der Fischereigrenzstein Auersmacher (Sitterswald). Befischt wird der letzte Abschnitt unserer Angelstrecke. Das Fischen wurde vom FVS genehmigt, die Teilnehmer müssen sich beim Vorstand anmelden und auch das Fangergebnis melden.


Petri Heil




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 10.07.2016 - ASV-Bliesransbach

Vereinsfischen 2016

Am Sonntag, den 10.7.2016, fand bei schönstem Wetter das Abschlußfischen der Vereinsmeisterschaft statt.
Das erste Fischen mussten wir, Witterungsbedingt verlegen. Das zweite Fischen konnte auch nicht ausgeführt werden.
Somitt wurde nur am Samstag, abends und am Sonntag, morgens geangelt.
Die meisten Angler haben deshalb nur ein Ergebnis.

Sieger des Vereinsfischen 2016 wurden:

Platz 1.mit 6906g Marcell Hensgen. Sechs Döbel, einer mit 62cm und 1660g
Platz 2 mit 2220g Gerd Kuntz
Platz 3 mit  405g Karl Bender


Am Angeln teilgenommen, haben acht Vereinsangler. Zum Abschluss trafen wir uns zum Mittagessen in der Weinstube der Fam. Kurtz auf dem Ritthof.
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des nachmittags beigetragen haben.
Petri Heil




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 03.07.2016 - ASV-Bliesransbach

Gemeindefischen 2016

Am Sonntag, den 3.7.2016 meinte unser Schutzpatron, er müsse mal den Regen abstellen. Sehr gut, es regnete mal nicht.
Das Fischen der Gemeindevereine fand im Trockenen statt. Leider ging ein Angler in der Saar baden und verletzte sich auch noch dabei. Trotzdem war es ein gelungener Angeltag. Alle Angler waren diszipliniert am Werk und konnten gegen 12:00Uhr ihren Fang vorweisen. Die Ausbeute unserer Angler reichte für einen sehr guten 4. Platz. Glückwunsch.

1. Platz ASV-Auersmacher
2. Platz ASV-Kleinblittersdorf
3. Platz ASV-Hanweiler
4. Platz ASV-Bliesransbach

Dank an den ASV-RiHa für die kurzfristige Ausrichtung. Alles war bestens organisiert.

Im nächsten Jahr treffen wir uns an der Blies in Bliesransbach.





Petri Heil




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 20.6.2016 - ASV-Bliesransbach

Vereinsfischen 2016
ACHTUNG 1.Vereinsfischen vom 18.6. auf den 9.7. verlegt!
Hallo Angelfreunde.

Auf Grund der schlechten Witterung, zu starke Strömung, Wege so gut wie nicht befahrbar und saumäßiges Wetter, sagen wir das erste Fischen ab. Es wird am 9.7., vor dem Schlussfischen am 10.7. eingefügt. Wir haben so, zwei Fischen hintereinander, Samstag abends und Sonntags morgens. Das dürfte doch kein Problem werden.
Das nächste Fischen wäre dann, so wie geplant, am Samstag 25.6. abends. Hoffentlich trocknet es bis dahin etwas ab.

Zum Gemeindefischen am Sonntag, 3.7. müssen wir uns noch besprechen. meldet euch mal bei mir, ob ihr in Hanweiler mitfischen wollt.

Petri Heil




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 11.6.2016 - ASV-Bliesransbach

Tag der Raaschbacher Vereine
Die Bliesransbacher Vereine stellten sich vor.
Samstag, 11.6.2016 rund um die Turnhalle von 14:00 - 19:00 Uhr.

Der ASV-Bliesransbach war auch natürlich vertreten. Die Vorbereitungen liefen schon viele Tage im vorraus. Einige Sitzungen mit den Organisatoren waren nötig, um das Event rund um die Jahnturnhalle auf die Beine zu stellen.
Wir, als Verein hatten uns mit zwei Ständen beteiligt.
Im Innenbereich präsentierten wir uns mit der Aufklärung,
dass es im Angelsportverein nicht nur um das Angeln geht. Welche Lebewesen sind im Wasser? Wie kann man damit die Gewässergüte bestimmen. Auch die chemische Analyse des Fischgewässers wurde vorgestellt.
Auch sind wir uns nicht zu schade, Tiere, die nicht geangelt werden vorzustellen. Das waren in Biber, Iltis und Eisvogel.

Im Außenbereich stellten wir dar, mit welchen Gerätschaften wir den Angelsport betreiben. Ralf hatte seine Kunstködersammlung ausgestellt.
Wer wollte, konnte sich im Casting üben und versuchen ein Ziel zu treffen.


Herzlichen Dank an die Mitglieder, die an dieser Präsentation mitgewirkt haben.
Dank auch an den Fischereiverband Saar für die überlassenen Präparate und Flyer. Dank an die Naturlandstiftung Saar für die Poster und sonstigen Hilfsmittel.
Für Anmeldungen, die an diesem Tag eingingen, senken wir die Aufnahmegebühr von 75,- auf 50,-€
Das brachte uns neue Mitglieder.


Sehr großen Anklang fand die Veranstaltung bei den Raaschbacher Bürgern.
Trotz Regenwetter war im Innen- und Außenbereich bei den zwölf Vereinen ganz schön was los.
Noch ein Dankeschön an die Organisatoren und an den TuS-Bliesransbach, die diese Präsentation überhaupt ermöglicht haben.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.06.2016 - IG-Blies

Sitzung der Interessengemeinschaft der Fischereivereine an der Blies

Am Sonntag, dem 5.6.2016, fand in der Fischerhütte des ASV-Beeden, eine Sitzung der Mitgliedsvereine, IG-Blies statt.

Tagesordnung:
1.) Begrüßung durch Siegfried Schmitt und Karl Rojan.
2.) Fischbesatz von Quappen für 2016 (Jürgen Wittlich.)
3.) Fischbesatz Bachforellen 2016 (Wolfgang Ewertz).
4.) Hegeplan für die Blies (Claudia Klos.)
5.) Verschiedenes.

Die Versammlung war gut besucht und alle Themen wurden, bei reger Anteinahme, besprochen.
Eine genaue Aussage über das Vorgehen bei dem Hegeplan konnte nicht gemacht werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Sache entwickelt. Auf jeden Fall, wird sich die IG-Blies mit einbringen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.05.2016 - ASV-Bliesransbach

Maibaumsetzung in der Dorfmitte

Auch in diesem Jahr wieder, unterstützt der ASV den Jugendclub Bliesransbach, bei dem Aufstellen des Maibaums.
Eingereiht in die Wappen der verschiedenen Vereine des Dorfes, hängt unser Schild im Baum.
Unter dem Applaus der anwesenden Gäste wurde der Baum ohne Schwierigkeiten aufgerichtet.
Wir danken dem Jugendclub, dass er auch bei diesem schlechten Wetter die Tradition fortführt.





Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 17.4.2016 - Generalversammlung und Jubilarfeier

Am Sonntag, den 17.4.2016 fand unsere diesjährige Generalversammlung statt.
Nach der Eröffnung und den Anschließenden Berichten wurden die verdienten Mitglieder geehrt.

Die Ehrungen nahm der Vizepräsident des Fischereiverbands H. Wolfgang Ewertz vor.

Geehrt wurden:
Mit dem goldenen Verbandsabzeichen;
Neuberger Gerhard, Schuler Dieter, Prahler Björn.
Mit dem silbernen Verbandsabzeichen;
Hertel Michael, Priester Jürgen.


Für 10 Jahre Mitgliedschaft im ASV-Bliesransbach, Hensgen Lorenz.

Mit dem Silbernen Vereinsabzeichen, für 25 Jahre Mitgliedschaft;
Arend Eduard, Becker Johann, Bur Martin, Hertel Michael, Müller Christian, Priester Jürgen.

Mit dem goldenen Vereinsabzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft;
Bender Karl, Kurtz Friedrich, Neuberger Gerhard.

Der Vorstand stellt an die Versammlung den Antrag, H. Arend Eduard, auf Grund seiner besonderen Verdienste im Angelsportverein Bliesransbach, als Ehrenmitglied zu ernennen.
Die Versammlung stimmt diesem Antrag zu.

H. Arend Eduard wurde vom 1. Vorsitzenden zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt die Ernennungsurkunde.

Im Anschluss der Generalversammlung fand die Feier zum 40 Jährigen Bestehen des Vereins statt.
Hierzu trafen noch einige Angehörige der Mitglieder ein.
Bei einem zünftigen Abendessen wurde das Vereinsjubiläum würdig gefeiert.
Die Anwesenden saßen noch lange beisammen, jede Menge Anglerlatein wurde ausgetauscht.

Vielen Dank an alle Mitglieder.
Karl Bender



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 28.3.2016 Einladung zur Generalversammlung

Sehr geehrtes Mitglied,
zur ordentlichen Generalversammlung 2016 und der anschließenden Jubilarfeier gegen 18:00 Uhr, möchten wir ganz herzlich einladen.

Die Tagesordnung setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:

1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2. Genehmigung des Protokolls aus dem Vorjahr
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Ehrungen von Mitgliedern
8. Ernennung eines Ehrenmitglieds
9. Verschiedenes

Alle Vereinsmitglieder sind zu der Versammlung herzlich eingeladen.
Zur anschließenden Jubilarfeier, 40 Jahre ASV-Bliesransbach, sind auch die Partner unserer Mitglieder willkommen.

Mit sportlichen Gruß

Karl Bender
1. Vorsitzender



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 09.03.2016 - Aufhebung des Nachtangelverbots vom 1.7.- 31.10.2016

Aufhebung des Nachtfischverbotes gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 1 in Verbindung mit § 10 Abs. 4 der Verordnung zur Durchführung des Saarländischen Fischereigesetzes (Landesfischereiordnung - LF 0-) vom 10.03.2015 (Amtsbl. S. 236 ff.) hier: Blies für die vom ASV Bliesransbach e.V. genutzte Strecke.

BESCHEID:
*Das Nachtfischverbot gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 1 der Landesfischereiordnung - LFO - wird für die Blies im Bereich des Angelsportvereins Bliesransbach aus hegerischen und fschereiwirtschaftlichen Gründen unter folgenden Bedingungen und Aufagen aufgehoben.

*Die Ausnahmegenehmigung gilt ausschließlich für die Mitglieder des Angelsportvereins Bliesransbach e.V. Sie ist beschränkt auf die Monate Juli bis Oktober 2016, jedoch nur in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag sowie in den Nächten vor Feiertagen.

* Es dürfen sowohl natürliche als auch künstliche Köder verwendet werden. Auch der Gebrauch von toten Köderfischen ist erlaubt. Diese müssen jedoch aus dem Gewässer stammen, in dem der Fischfang ausgeübt wird.

* Jeder Nachtangler hat einen Fangnachweis zu führen, der nach Ablauf der Maßnahme dem Verein zur Verfügung zu stellen ist.

Das Mindestmaß für Welse wird ab sofort für das vorgenannte Gewässer bis zum Ende des Jahres 2016 aufgehoben.
* Jeder gefangener Wels ist nach dem Fang unverzüglich abzutöten (§§ 1 und 17 Abs.2 BundesTierSchG).
* Der Antragsteller hat für eine ordnungsgemäße ?schereiliche Aufsicht zu sorgen und der Fischereiverband behält sich vor, diese stichprobenartig zu überprüfen.

Begründung:
Der Fischereiverband Saar ist aufgrund des § 10 Abs. 4 LFO berechtigt, in begründeten Ausnahmefällen das Nacht?schverbot gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 1 aufzuheben.
Der Wels kann wegen ihrer räuberischen Lebensweise den Fischbestand so stark Beeinträchtigen und die Fischfauna so stark dezimieren, dass ein fischereiwirtschaftlicher Schaden entsteht.
Da der Wels ein dämmerungs- und nachtaktiver Boden?sch ist, der sich Tagsüber im tiefen Wasser an seinen Ruheplätzen verborgen hält, ist die elektrische Fangmethode nicht geeignet.
Zu dem bestehen die besten Fangaussichten während der Nachtzeit Die Aufhebung des MindestmaBes für Welse ist notwendig, um einen geringstmöglichen Entnahmeeffekt zu erzielen.
FISCHEREIVERBAND SAAR
Körperschaft des öffentlichen Rechts
09.03.2016

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 1.2.2016 - ASV-B ist Mitglied der IG-Blies

Siggi Schmidt, Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Fischereivereine im Saar-Pfalz-Kreis schreibt.
In der Versammlung am Sonntag, 10. Januar 2016 in Blieskastel wurde der ASV-B in die Interessengesellschaft aufgenommen.. Wir beginnnen jetzt wieder mit einer Sammelbestellung von Bachforellensetzlingen und zum Herbst mit Quappen. Evtl. wird ein weiterer Fisch zum Besatz bestimmt – das wird aber in den nächsten Sitzungen beraten. Die vom neuen ersten Vorsitzenden, Karl Rojan aus Homburg bereits verschickte Bestellung für Bachforellensetzlinge ist bei uns angekommen. Wir werden uns, laut VS-Beschluss vom 26.1.2016 vorerst nicht an einem Forellen- oder Quappenbesatz beteiligen.
red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 6.11.2015 Fischereiverband Saar setzt Aale um

SZ vom 6.11.2015.
FVS will Aale vor dem Tot in Wasserkraftwerken retten.

Jährlich werden tausende Fische in unseren vier Wasserkraftwerken getötet. Der Fischereiverband und das Umweltministerium wollen was dagegen tun.
Das ist wichtig, weil seit 2005 jährlich zirka 14.000 Aale in die Saar eingesetzt wurden, unterstützt wird das Einsetzen der Aale vom Kraftwerksbetreiber RWE.
Von ehrenamtlichen Mitgliedern des FSV werden Aale in Netzen/Reusen gefangenen und an den Unterrhein gebracht. Von dort aus können sie ungehindert, zu ihren tausende Kilometer weit entfernten Laichgründen gelangen.

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 24.10.2015 - IG-Blies setzt Quappen ein

Wie im Aktuellen Bericht des SR, und aus der SZ zu erfahren, wurden von den Mitgliedsvereinen der IG-Blies wieder Quappen eingesetzt. Das Land bezuschusste den Ankauf von 4500 Stück Quappen, die auf Prims (1000) und Blies (3500) aufgeteilt wurden. Die Fische kommen von einem Züchter am Bodensee.
Schon 2014 wurden durch die IG-Blies Quappen eingesetzt, die jetzt eine Länge von 30cm besitzen.

Vertreter aus 23 Vereinen waren am Samstag in den Homburger Stadtteil Beeden gekommen, um sich die ca. 150 Quappen, die zwischen 100 und 150 Gramm wiegen, abzuholen und überwiegend in die Nebenbäche der Blies einzusetzen.
Jürgen Wittling, derzeit kommissarischer Vorsitzender der 27 Vereine zählenden IG der Fischervereine an der Blies verteilte die Fische.
Die Quappe stehe unter ganzjährigem Schutz und dürfe nicht beangelt werden. Der Besatz wird in den kommenden zwei bis drei Jahren wiederholt.

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 19.10.2015 - Fischereiverband Saar KdöR bleibt Mitglied im Deutschen Angelfischerverband e.V.

Am 17. Oktober 2015 fand auf dem Treidelschiff des Fischereiverbandes Saar (FVS) eine außerordentliche Mitgliederversammlung des DAFV-Landesverbandes statt. Neben den Delegierten der Mitgliedsvereine und den Präsidiums- und Vorstandsmitgliedern des FVS konnte FVS-Präsident Andreas Schneiderlöchner den Minister des Saarlandes für Justiz, Umwelt- und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, den Vizepräsidenten des DAFV und Präsidenten des Sportfischerverbandes im Landesfischereiverband Weser–Ems e.V., Bernhard Pieper, den Präsidenten des Landesanglerverbandes Saar und Vize-Präsident des Deutschen Süßwasseranglerverbandes e.V., Herry Panno, sowie Werner Becker als ehemaligen Präsidenten des FVS herzlich begrüßen.
Die Mitgliederversammlung des FVS beschloss einstimmig über den vorgelegten Haushaltsplan für das Jahr 2016 und die Beitragserhöhung für den DAFV.

Auf der Hompage des LFV = http://www.fischereiverband-saar.de/au%C3%9Ferordentliche-mitgliederversammlung-2015/
Bericht als PDF = Hier

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 17.10.2015 - Herbstfischen in Rubenheim

Am 17. Oktober 2015 fand an Rubenheimer Rohrental Weiher unser diesjähriges Herbstfischen statt. Bei herrlichem Sonnenschein waren die stattliche Anzahl von fünf Anglern angetreten.


Der Hüttenwirt, Günther Schwarz und seine Frau, versorgten uns bestens mit Frühstück und Mittagessen.

Der Fang fiel eher mäßig aus, meist Schneider.
Vielleicht wird es ja beim nächsten Mal besser.

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 13.10.2015 - Herbst an der Blies


red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.09.2015 - Einladung zum Herbstfischen am 17.10.2015

Die Vorbereitungen zum Herbstfischen 2015 sind im vollen Gange.
Der Termin steht schon fest und ist mit dem Weiherbetreiber festgelegt.

Das Herbstfischen findet in diesem Jahr nicht an der Blies statt, sondern am Rohrental Weiher in Rubenheim.
Zu dem Fischen kann sich jedes Mitglied, das im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist, anmelden.

Die Anmeldung erfolgt mit der Einzahlung von 10,00€ auf unser Vereinskonto.
BLZ der Sparkasse Saarbrücken: 590 501 01
Vereinskonto ASV-Bliesransbach: 610 036 95
Oder SEPA: DE 87 5905 0101 0061 0036 95 SAKSDE55XXX

Darin enthalten ist das Frühstück, das Mittagessen, 5,00€ Getränkebon sowie der Tagesschein.

Die erste Runde geht von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr, danach Frühstück in der Fischerhütte.
Die zweite Runde geht von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr, danach Mittagessen.

Geangelt werden kann mit zwei Ruten, mit oder ohne Rolle. Blinkern ist nicht erlaubt. Der Fang kann individuell verwertet werden. Gesperrt sind Graskarpfen und Störe. Anfüttern bis zwei Liter Futter nass erlaubt. Die Angelplätze sind vom ASV-Rubenheim nummeriert und werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Anmeldeschluss ist der 12.10.2015, laut unserem Kontoauszug.

Alle Vereinsmitglieder sind zu diesem Termin recht herzlich eingeladen.
Nichtangler können auch bei dem Herbstangeln dabei sein, sich aber selbst von der Speisekarte verpflegen, zuzüglich einem Getränkebon.
Mit sportlichen Gruß

PS: Einladungen werden auch noch per Post verschickt.

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 29.08.2015 - Gemeindefischen in Auersmacher

Wie schon seit 2001, trafen sich Teams aus den Angelvereinen der Gemeinde zum Fischen. Treffpunkt war der Mühlenwaldweiher in Auersmacher.
Alle Vorbereitungen waren vom ASV-Auersmacher bestens getroffen. Geangelt wurde jeweils mit 1 Team bestehend aus 4 Angler aus den jeweiligenden Ortsvereinen im Zeitraum von 7 bis 12 Uhr an dem Mühlenwaldweiher in Auersmacher.

Das Ergebnis:
1. Platz ASV-Kleinblittersdorf
2. Platz ASV Auersmacher
3. Platz ASV Rilchingen-Hanweiler
4. Platz ASV-Sitterswald
5. Platz ASV-Bliesransbach



Herzlichen Glückwunsch.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 12.7.2015 - ASV-Kleinblittersdorf

Jubiläumsveranstaltung des ASV Kleinblittersdorf

Angelsportverein Kleinblittersdorf e.V. 1925

Der ASV Kleinblittersdorf kann auf eine lange Tradition zurückblicken.
Seit 1925 angeln seine Mitglieder schon an der Saar.
Am Sonntag, den 12.07.2015, feierte in der Fischerhütte Kleinblittersdorf der Verein sein 90Jähriges Bestehen.
Los ging es scho ab 10.30 Uhr mit musikalischer Unterhaltung durch das "Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler".
In geselliger Runde trafen sich Angler und Freunde des Vereins an der toll hergerichteten Fischerhütte des ASV.

Für das großartige Jubiläum überbrachte der 1.Vorsitzende Karl Bender die besten Glückwünsche des ASV-Bliesransbach e.V..

Weiterhin viel Spass am Vereinsleben und noch recht viele, erfreuliche Angeltage an der Saar und Veranstaltungen in der Fischerhütte.

Petri Heil

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 5.7.2015 - ASV-Bliesransbach Vereinsfischen

Vereinsfischen 2015 mit super Ergebnis!

Nach drei Fischen, stand der Vereinsmeister fest. Tobias Lehmann angelte sich mit 10.790g an die Spitze.

Ausschlaggebend war der Fang eines Wels, mit 85cm und 5.335g.
Dies war der erste Fang eines Wels auf unserer Angelstrecke.

Insgesamt wurden von 12 Teilnehmern (davon 8 in der Wertung), eine stolze Menge von 30.515g Fische gefangen.
Großen Anteil an diesem Fangergebnis hatten:
Platz 2. Marcell Hensgen mit 5.600g.
Platz 3. Gerd Kuntz mit 4.580g.



Die Siegerehrung wurde, nach einem deftigen Mittagessen im Kreise der Angler, vorgenommen.

Der 1.Vorsitzende Karl Bender überreichte Tobias Lehmann den Wanderpokal des ASV-Bliesransbach.

Als Andenken an diesen Tag kann der Erstplazierte, einen kleinen Aufsteller mit Emblem des ASV-Bliesransbach, sein Eigen nennen. Es ist schon sein Zweiter. Er kann jetzt mit dem Sammeln beginnen.


An dieser Stelle einen recht herzlichen Dank an unser Ehrenmitglied Friedrich Kurtz, der uns für diese Feier auf dem Ritthof seine tolle Weinsstube zur Verfügung gestellt hat.

red



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 9.6.2015 - ASV-Bliesransbach Vereinsfischen

Einladung an alle Mitglieder.

Die Vereinsfischen 2015 finden statt, am

Samstag, 20. Juni 2015 - 1.Vereinsfischen, 18-22:00Uhr.
Samstag, 27. Juni 2015 - 2.Vereinsfischen, 18-22:00Uhr.
Sonntag, 05. Juli 2015 - 3.Vereinsfischen, 06-10:00Uhr.

* Es wird an jedem Termin gefischt, unabhängig vom Wetter oder Wasserstand.
* Jeder Teilnehmer kann sich seinen Platz auf der gesamten Strecke selbst wählen.
* Es werden die zwei besten Ergebnisse gewertet.
* Die Bestimmungen des Fischereigesetz müssen eingehalten werden.
* Nach jedem Fischen ist Treffen am Laafert - Parkplatz unterhalb des Ritthof.

Die Auswertung des Vereinsfischen findet nach dem dritten Fischen auf dem Ritthof - Weinstube statt.
Für ein deftiges Mittagessen ist auch gesorgt.

Die Einladung erfolgte im Amtsblatt Kleinblittersdorf, die Auswärtigen sind schriftlich eingeladen.

Der Vorstand



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 1.5.2015 - ASV-Bliesransbach

Maibaumsetzung in der Dorfmitte
 
Auch in diesem Jahr wieder, unterstützt der ASV den Jugendclub Bliesransbach, bei dem Aufstellen des Maibaums.
Eingereiht in die Wappen der verschiedenen Vereine des Dorfes, hängt unser Schild ziemlich oben im Baum.
Unter dem Applaus der anwesenden Gäste wurde der Baum ohne Schwierigkeiten aufgerichtet.
Wir danken dem Jugendclub, dass er auch bei diesem schlechten Wetter. die Tradition fortführt.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 26.4.2015 - ASV-Bliesransbach Generalversammlung

Die Versammlung fand im Vereinslokal Kessler statt.

Punkt 1 Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
Friedrich Kurtz eröffnete die Versammlung um 17:00Uhr.
Er begrüßte alle Teilnehmer, vor allem den neuen Präsidenten des FVS Andreas Schneiderlöchner. Die Tagesordnung wurde um den Punkt 1a-Ehrung von Mitgliedern erweitert.

Punkt 1a Ehrung von Mitgliedern
Eine ganz besondere Ehrung stand in diesem Jahr an.

Marcell Hensgen wurde durch H.Schneiderlöchner mit dem goldenen Ehrenzeichen des DAFV für 25.jährige Vorstandstätigkeit ausgezeichnet.
Weiterhin sollten noch zwei Mitglieder für 10jährige Mitglitschaft im ASV geehrt werden, sie waren aber nicht anwesend.

Punkt 2 Genehmigung des Protokolls aus dem Vorjahr
Der Schriftführer Marcell Hensgen liest das Protokoll der letzten Generalversammlung vor. Es wurde anschließend so genehmigt.

Punkt 3 Bericht des Vorsitzenden
Friedrich Kurtz gab einen umfassenden Bericht über den Verein, Entstehung und Entwicklung bis heute ab.
Da ja einige Mitglieder aus dem Vorstand austreten oder ihr Amt wechseln, bedankte er sich recht herzlich für deren geleistete Arbeit.

Punkt 4 Bericht des Kassierers
Michael Kessler berichtet über Einnahmen und Ausgaben des letzten Jahres.

Punkt 5 Bericht der Kassenprüfer
Martin Baum informierte die Versammlung über die Kassenprüfung und bestätigt dem Kassierer eine gute Kassenführung.

Punkt 6 Bericht des Gewässerwarts
Karl Bender berichtet über den Zustand der Blies und über den Fischbestand. Er zeigte auch auf, welche Fische in den letzten 10 Jahren schon eingesetzt wurden.

Punkt 7 Wahl eines Versammlungsleiters Der Versammlung wurde Heinz Laschinger als Versammlungsleiter vorgeschlagen.
Nach der einstimmigen Wahl übernahm er die Versammlungsleitung.
Er dankte dem Vorstand für die vorgetragenen Berichte und die geleistete Arbeit.

Punkt 8 Entlastung des Vorstandes
H.Laschinger schlug der Versammlung die Entlastung des Vorstands vor.
Der Vorstand wurde ohne Gegenstimme entlastet.

Punkt 9 Neuwahl Des Vorstandes
1.Vorsitzender: Friedrich Kurtz tritt, nach 29Jahren Vorsitzender, von dem Amt des 1.Vorsitzenden zurück. Er schlägt als seinen Nachfolger Karl Bender vor. Es wurden keine weiteren Vorschläge abgegeben.
Karl Bender wurde einstimmig als 1.Vorsitzender gewählt.
Er nahm das Amt an und übernahm die Versammlungsleitung.
2.Vorsitzender: Da Marcell Hensgen dieses Amt nicht mehr begleiten wollte, wurde Friedrich Kurtz als zweiter Vorsitzender vorgeschlagen.
Friedrich Kurtz wurde einstimmig als 2.Vorsitzender gewählt und nahm das Amt an.
1.Kassierer: Michael Kessler stellt sein Amt zur Verfügung. Vorgeschlagen wurde Björn Prahler.
Björn Prahler wurde als 1.Kassierer einstimmig gewählt und nahm das Amt an.
2.Kassierer: Marcell Hensgen wurde Vorgeschlagen.
Marcell Hensgen wurde als 2.Kassierer einstimmig gewählt und nahm das Amt an.
Schriftführer: Es wurde Martin Baum vorgeschlagen.
Martin Baum wurde als Schriftführer einstimmig gewählt und nahm das Amt an.
Gewässerwart: Es wurde Michael Kessler vorgeschlagen.
Michael Kessler wurde als Gewässerwart einstimmig gewählt und nahm das Amt an.
Jugenwart: Ralf Becker begleitete dieses Amt und will es auch weiterführen.
Ralf Becker wurde als Jugendwart einstimmig gewählt und nahm das Amt an.
Beisitzer: Eduard Arend verlässt den Vorstand. An seine Stelle, wurde Dietmar Klopp vorgeschlagen. Elli Kessler begleitet weiterhin das Amt.
Beide Mitglieder wurden als Beisitzer gewählt und nehmen das Amt an.
Gewässeraufsicht: Neben Dieter Schuler wurde Gerd Kuntz vorgeschlagen.
Beide Mitglieder wurden einstimmig gewählt und nahmen das Amt an.

Punkt 10 Wahl der Kassenprüfer
Egon Steffensky will weiter im Amt bleiben, an Stelle von Martin Baum wird Heinz Laschinger vorgeschlagen.
Beide Mitglieder wurden einstimmig gewählt und nahmen das Amt an.

Punkt 11 Herbstfischen - Alternative
Da ja unser traditionelles Herbstfischen nicht mehr angenommen wird, wurde der Vorstand beauftragt, eine Alternative zu finden. Das Herbstfischen, so wie es bis jetzt war, wird bis auf weiteres ausgesetzt.

Punkt 12 Verschiedenes
Keine Wortmeldungen.

Konstituierende Sitzung des Vorstands, am 6.5.2015,19:30Uhr auf dem Ritthof.

Um 18:30Uhr erklärt Karl Bender die Sitzung für geschlossen.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 25.4.2015 - FVS Jahreshauptversammlung

Große Beteiligung der Angelvereine (108 Delegierte) bei der Jahreshauptversammlung des FVS in der Grenzlandhalle Hemmersdorf.
Nachdem der Präsident Werner Becker am 03. März 2015, aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war, übernahmen die Vizepräsidenten, H.Schneiderlöchner und H.Kelkel die Leitung des Verbandes.
Es standen also wichtige Neuwahlen an.
Es wurden in die Spitze gewählt:
Präsident: Andreas Schneiderlöchner
Vizepräsidenten: Bernd Höhn und Wolfgang Eberts

Mehr auf der Website des LFV: http://www.fischereiverband-saar.de/



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 12.4.2015 - Fischbesatz

Direkt nach der Schonzeit der Bachforellen haben wir einen Besatz geordert.
Gleich am 1. April wurden durch die bewährte Besatzmanschaft, 50 kg adulte Bachforellen eingesetzt.
Geliefert hat, wie auch schon in den Vorjahren, die Fischzucht Rosengarten.
Ab sofort kann auf die Forellen geangelt werden.
Wir erhoffen uns, das die Kormorane und unsere französischen Freunde, einige übrig lassen, die wir auch das Jahr über noch angeln können.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 8.4.2015 - Einladung zur Generalversammlung

Am Sonntag, den 26. April 2015, um 17:00 Uhr, findet im Vereinslokal"Gasthaus Kessler" die Generalversammlung 2015 des ASV- Bliesransbach statt.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2. Genehmigung des Protokolls aus dem Vorjahr
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht des Gewässerwarts
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahl Des Vorstandes
10. Wahl der Kassenprüfer
11. Herbstfischen - Alternative
12. Verschiedenes

Alle Vereinsmitglieder sind zu dieser wichtigen Versammlung herzlich eingeladen.
Wir freuen uns auf den Besuch recht vieler Mitglieder.

Der Vorstand



Zum Seitenanfang Zur Homepage
13.04.2014 Generalversammlung Keine Wahlen
06.07.2014 Vereinsmeisterschaft 1.Marcell Hensgen
01.09.2014 Fischbesatz Bachforellen 50kg
27.09.2014 Gemeindefischen in Kleinblittersdorf ( Kanal)
1.Platz ASV Rilchingen Hanweiler mit 1.850 Gramm
2.Platz ASV Kleinblittersdorf mit 1.620 Gramm 3.Platz ASV Bliesransbach mit 1.100 Gramm
4.Platz ASV Auersmacher mit 890 Gramm
5.Platz mit 540 Gramm ASV Sitterswald



Zum Seitenanfang Zur Homepage
Sa 31. August 2013 - Fischen der Gemeindevereine 2013 in Hanweiler
Hier nun die Ergebnisse, zur Verfügung gestellt von Mark Debus.

1. Platz ASV Rilchingen-Hanweiler 13.420g

2. Platz ASV Auersmacher 5.890g

3. Platz ASV Kleinblittersdorf 5.290g

4. Platz ASV Bliesransbach 4.470g

5. Platz ASV Sitterswald 2.390g


Besten Dank an Mark Debus, für die Informationen.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
   Was sagt ihr dazu?
Gefangen am 25.8.2013
Gewicht 4200g
Länge 72cm

Lange war nicht klar wär da wen fängt. Fritz hat aber nach langem Drill den Barben an Land gebracht.
Er hat für diese Fischart ein gutes Händchen.
Es war ja nicht der erste "Dicke", den er rausholt.

Weiterhin "Petri Heil" für alle, die es ihm nachmachen wollen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 13.8.2013 - Terminerinnerung

Sa 31. August 2013 - Fischen der Gemeindevereine 2013 in Hanweiler
Sa 21. September 2013 - Herbstangeln - wie immer.





Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 30.6.2013 - Vereinsmeisterschaft

Auswertung:

Acht Angler haben an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft teilgenommen. Geangelt wurde an drei Tagen.
Zwei Ergebnisse wurden gewertet.
Mit einer Gesamtmenge von 6.640g wurde Marcel Hensgen Vereinsmeister des ASV-Bliesransbach.
Auf den zweiten Platz kam Heinz Laschinger mit 1.480g.
Platz drei erreichte Martin Baum mit 1.000g.
Insgesammt wurden fast 10kg Fische gefangen. Die Fische wurden von den Anglern selbst verwertet.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 3.5.2013 - Generalversammlung

Um 19:15Uhr begrüßte der 1.Vorsitzende Friedrich Kurtz die versammelten Mitglieder.
Zur Totenehrung erhoben sich alle anwesenden Angelfreunde.
Anschließend gab der 1.Vorsitzende seinen Bericht ab.
Er sprach über: Mitgliederstand, Fischbesatz, Vereinsmeisterschaft, Gemeindefischen, Vereinsfahrt, T-Shirt und Mützen, Gemeindefischen 2013, Sportfischerprüfung der Jugend, Termine 2013.
Danach informierte der 1.Kassierer Michael Kessler, über den Kassenstand.
Die Kassenprüfer bestätigten den Kassenstand und die korrekte Kassenführung.
Der Gewässerwart Karl Bender berichtet über Fischbesatz, Wasserqualität der Blies und der Bäche, Stand des Kanalausbaus und die Situation der Kormorane.
Martin Baum wird als Versammlungsleiter gewählt. Nach einer kurzen Aussprache entlasteten die Mitglieder den Vorstand. Als neuen Vorsitzenden wurde Friedrich Kurtz vorgeschlagen und anschließend einstimmig gewählt.
Nachfolgend die Zusammensetzung des Vorstands:

1.Vorsitzender: Friedrich Kurtz
2.Vorsitzender: Marcel Hensgen
1.Kassierer: Michael Kessler
2.Kassierer: Björn Prahler
Schriftführer: Marcel Hensgen
Gewässerwart: Karl Bender
Jugendwart: Ralf Becker
Beisitzer: Kessler Elli, Eddi Arend
Gewässeraufsicht: Dieter Schuler, Dietmar Klopp
Kassenprüfer: Egon Steffensky, Martin Baum

Änderung der Vereinsbeiträge: Die Versammlung beschloss, die Beiträge und die Aufnahmegebühr nicht zu verändern und den alten Stand von 2004 beizubehalten.
Ehrungen für 10jährige Mitgliedschaft: H.Schirra, H.Jeske, H.Dincher. Alle zu Ehrenden waren nicht anwesend.
Bei dem Punkt Verschiedenes wurde ausschließlich über das Fällen von Bäumen entlang der Blies gesprochen.
Ende der Sitzung um 20:50Uhr




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 13.4.2013 - Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung

Angelsportverein Bliesransbach e.V. - Generalversammlung
Der ASV Bliesransbach lädt alle Vereinsmitglieder zur diesjährigen Generalversammlung am Freitag, 3. Mai, um 19 Uhr ins Gasthaus Keßler ein.

Die Tagesordnungspunkte sind:
Top 1: Begrüßung und Eröffnung
Top 2: Totenehrung
Top 3: Bericht des 1. Vorsitzenden
Top 4: Bericht des Kassierers
Top 5: Bericht der Kassenprüfer
Top 6: Bericht des Gewässerwartes
Top 7: Aussprache zu den Berichten
Top 8: Wahl eines Versammlungsleiters
Top 9: Entlastung des Vorstandes
Top 10: Neuwahl des Vorstandes
Top 11: Wahl der Kassenprüfer
Top 12: Änderung Vereinsbeitrag - Aufnahmegebühr
Top 13: Ehrung von Vereinsmitgliedern
Top 14: Verschiedenes

Auf eine rege Teilnahme
Petri Heil
Der Vorstand



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.02.2013 - Fisch des Jahres

Fisch des Jahres 2013 - Die Forellen

Seit 1984 wird in Deutschland ein Fisch des Jahres ausgelobt. Dies hatte in der Anfangszeit die Petri Stiftung übernommen.
Erster Fisch war die Bachschmerle
In diesem Jahr sind es die Forellen. Und zwar, Bachforelle, Seeforelle und Meerforelle.

Einen ansprechenden Artikel, mit schönen Bildern, gibt es beim VDSF unter dem Link:
http://www.vdsf.de/fishoftheyear/2013.html



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 26.8.2012 - Gemeindefischen

Gemeinsames fischen der Angelsportvereine aus der Gemeinde Kleinblittersdorf

Am Sonntag, den 26. August 2012, fand in Bliesransbach das gemeinsame Fischen statt. Eingeladen hatte der ASV-Bliesransbach an die Blies. Angetreten sind 25 Angler aus fünf Angelsportvereinen der Gemeinde Kleinblittersdorf. Die Angelstrecke wurde in fünf Sektoren mit je fünf Anglern aufgeteilt.
Insgesamt wurden 175 Fische mit einem Gesamtgewicht von 11,930kg gefangen.

Nach dem Angeln trafen sich alle Teilnehmer in der Weinstube des Ritthof zu einem zünftigen Mittagessen.

Die Auswertung des Fischens ergab:

Platz 1: ASV Rilchingen Hanweiler mit 4.680 g
Platz 2: ASV Auersmacher mit 2.400 g
Platz 3: ASV Bliesransbach mit 1.870 g
Platz 4: ASV Kleinblittersdorf mit 1.840 g
Platz 5: ASV Sitterswald mit 1.140 g

Die Genaue Auswertung entnehmen Sie bitte HIER.


Die anschließende Siegerehrung nahmen Bürgermeister Strichertz und der 1.Vorsitzende des ASV Bliesransbach Fritz Kurtz vor.
Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und eine kleine Flasche Konterwasser aus der hiesigen Brennerei.
Der Erstplatzierte bekam zusätzlich den Wanderpokal zur Aufbewahrung überreicht.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 10.8.2012 - Belastung Flussfische

Kleinblittersdorfer Nachrichten Nr.24 vom 10.8.2012

Sogar das Nachrichtenblatt der Gemeinde Kleinblittersdorf beschäftigt sich mit der „Bundesländerübergreifende Verzehrempfehlung für Flussfische“.

Die Umweltstaatssekretäre Thomas Griese aus Rheinland-Pfalz und Roland Krämer aus dem Saarland gaben entsprechende Empfehlungen bekannt.

Es würde wohl den Rahmen hier auf der Seite sprengen, wenn alles nochmal geschrieben würde. Deshalb mal einige Links zu den entsprechenden Artikeln:

Merkblatt für Angler in Rheinland-Pfalz - 04.2010
http://www.sfv-pfalz.de/neuigkeiten/46-verbandsinfo/152-merkblatt-fuer-angler-in-rheinland-pfalz-042010.html

Bundesländerübergreifende Verzehrempfehlung für Fische der Saar
http://www.saarland.de/6767_94521.htm

Verzehrsempfehlungen für Flussfische in Rheinland-Pfalz aktualisiert: Merkblatt für Anglerinnen und Angler
http://www.mulewf.rlp.de/no_cache/aktuelles/einzelansicht/archive/2010/april/article/verzehrsempfehlungen-fuer-flussfische-in-rheinland-pfalz-aktualisiert-merkblatt-fuer-anglerinnen-un/?print=1&cHash=4ef45e173f554b2881595585a1c738dc

http://www.wasser.rlp.de/
http://www.mufv.rlp.de/
http://wasser.rpl.de/servlet/is/2027/


Hier kann sich jeder ein Bild machen was da so läuft.
Viel Spass.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.08.2012 - Vereinsfahrt

Gelungene Vereinsfahrt.

Vereinsfahrt 2012

Zur Tagesfahrt des ASV-Bliesransbach meldeten sich nur 15 Teilnehmer an. Der Vereinsvorstand lies sich dadurch nicht von diesem Event abbringen. Also fuhren wir mit einem kleinen, schnuckligen Bus der Firma Bur nach Trassem.
Erster Halt, zwischen Merzig und Mettlach.
Eddi, Fritz und Marcel hatten natürlich ein super Frühstück vorbereitet, dass von allen Mitfahrern gerne angenommen wurde. Dafür ein dickes Lob an die Drei.
Zweiter Halt: Forellengut Rosengarten.
Gegen 10:30Uhr kamen wir an der Fischzuchtanstalt Rosengarten in Trassem an. Diese befindet sich in einem Seitental der Saar, ca 24 km von Trier entfernt. Nach einer ausgiebigen Führung zwischen den Teichen (einigen der dreißig) und einem Bruthaus (von dreien) durch den Fischmeister, bekamen wir noch einen "kleinen" Fischimbiss mit geräucherten Forellen gereicht. Dabei packte auch unser Hobbywinzer seine mitgebrachten Schätze aus.
Dritter Halt: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Konz.
Nach dem reichhaltigen Frühstück und dem "kleinen" Imbiss, wurde das Bestellen des Mittagessens schwierig. Trotzdem wurde ein schmackhaftes Mahl im Restaurant des Roscheider Hofes eingenommen.
Anschließend wurde eine mehr als einstündige, geführte Wanderung durch das Freilichtmuseum unternommen. Sehr interessant und viel zu kurz war die Besichtigung der Ausstellung. Sehr ruhig wurde es anschließend im Bus bei der Heimfahrt. Einige Teilnehmer verschliefen die super Landschaft, durch die wir gefahren wurden.
Vierter Halt: Dorfzentrum Raaschbach.
Nach der Ankunft in Bliesransbach genehmigten wir uns noch einen Absacker beim Schwung.
Alles in allem ? eine gelungene Fahrt.
Nach und nach werden hier auch die Bilder der Mitfahrer im Archiv eingestellt.

PH KB




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 16.07.2012 - Belastung Saarfische

Erschienen in der SZ vom 16.7.2012: Warnung vor Verzehr großer, fettreicher Fische aus Grenzflüssen.

Deutsche und luxemburgische Behörden verweisen auf PCB-Belastung – Aale sowie große Brachsen und Welse aus Mosel und Sauer betroffen Deutsche und luxemburgische Behörden warnen vor dem Verzehr von Aalen sowie großen Brachsen und Welsen aus den Grenzflüssen Mosel und Sauer. Die Fische seien zu stark mit PCB belastet, einer krebserregenden Chemikalie. Saarbrücken. Das Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg haben ein länderübergreifendes Einvernehmen über den Verzehr von geangelten Fischen aus Grenzgewässern erzielt. Wie das saarländische Umweltministerium jetzt mitteilte, können Fische aus der Our bedenkenlos verspeist werden. Vom Verzehr großer, fettreicher Fische aus der Mosel und der Sauer an der Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg raten die Länder jedoch ab, da sie zu stark mit PCB-Schadstoffen belastet sind. Die saarländischen, rheinland-pfälzischen und luxemburgischen Vertreter der Grenzfischereikommission sowie des PCB-Expertenkreises der Kommission zum Schutz der Mosel und der Saar hatten die einheitliche Regelung bereits im Juni abgestimmt. In der Grenz-Sauer und der Grenz-Mosel zeigen nur die fettreichen Fische – nämlich Aale, große Brachsen und große Welse – gelegentliche Überschreitungen der gesetzlichen Grenzwerte auf. Daher wird empfohlen, von diesen Fischen keine zu verzehren. In der Grenz-Sauer sollten auch keine großen Weißfische gegessen werden. Für alle anderen Fischarten gelten keine Beschränkungen. Laut saarländischem Umweltministerium ist in der Saar, die von dieser Empfehlung nicht erfasst ist, von einer ähnlichen PCB-Belastung auszugehen. Die Länder weisen darauf hin, dass die Zufuhr von PCB aus Fischen für den Menschen deutlich verringert werden kann, wenn vor dem Verzehr die Haut samt Unterhautfett entfernt wird. Für Kinder sind die Empfehlungen nicht anwendbar. Auf ihrem Weg zwischen Wallendorf und Wasserbillig ist die Sauer, ebenso wie weiter nördlich die Our und weiter südlich die Mosel, ein Kondominium. Das heißt, diese Flüsse gehören über ihre gesamte Breite sowohl zum deutschen als auch zum luxemburgischen Hoheitsgebiet. nof



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 19.6.2012 - Vereinsfahrt

Die Vorbereitungen zur Vereinsfahrt laufen an.

Einladungen gehen in den Tagen raus.
Hier einige Infos vorweg:

Wir werden um 8:00Uhr morgens, aus der Dorfmitte (Sucé-sur-Erdre-Platz) abfahren. Erstes Ziel liegt an der Saar, Frühstück mit Kaffee, Weck und Lyoner. Nach der Stärkung geht es weiter nach Trassem. Dort haben wir uns gegen 10:30Uhr angesagt. Es erwartet uns der Fischmeister. Dieser wird uns durch die Fischzuchtanlage führen und uns den Betrieb erklären. Bitte an entsprechendes Schuhwerk denken! Nach der Führung machen wir uns auf, zum Mittagessen nach Konz. Nach dem Essen besuchen wir das Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof.
Die Fahrt endet gegen 18:00Uhr wieder in Bliesransbach. Wer will, kann zum Abschluss mitkommen in unser Vereinslokal Kessler.

Da die Busfahrt ziemlich teuer ist, müssen wir einen kleinen Beitrag von jedem Mitfahrer erheben.
Es gilt für jedes Mitglied 10€ und für Nichtmitglieder 20€ zu entrichten.
Damit abgegolten ist die Busfahrt, das Frühstück, die Besichtigung der Fischzucht und die Führung durch den Rohscheider Hof.
Wir hoffen, dass es genügend Mitfahrer gibt, sonst wird die Fahrt wohl ausfallen müssen.


http://www.fisch-rosengarten.de/
http://www.roscheiderhof.de/topframe.html
http://www.gasthaus-kessler.de/



Zum Seitenanfang Zur Homepage
Die Vereinsmeister 2012 sind
der Aktive Marcel Hensgen
und der Jungangler Clemens Schwöbel.
Herzlichen Glückwunsch



1. Marcel Hensgen mit 3710g
2. Gerd Kuntz mit 2300g
3. Ralph Schirra mit 880g

Jugendmeister mit 240g wurde Clemens Schwöbel




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 16.6.2012 - 1. Vereinsfischen

Das erste Vereinsfischen ist gelaufen. Von den zehn angetratenen Anglern konnte sich der vielfache Vereinsmeister mit 2000g schon absetzen. Warten wir mal ab.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 24.12.2011 - Fischereiverband Saar

Unnötige Verunsicherung durch falsche, undifferenzierte Medienerstattung!
Leider kam es im Vorfeld zu den Feiertagen zu Falschmeldungen bezüglich der Fische in Saar und Blies, sodass der Fischereiverband Saar sich zu folgender Richtigstgellung veranlasst sieht:
Der Fischereiverband Saar hat zusammen mit der Landesregierung eine gemeinsame Erklärung zur Belastung der Fische in Saar und Blies abgegeben. An dieser Erkälrung hält der Fischereiverband Saar und die Landesregierung fest. Die Aussage, zum Weihnachtsfestmahl sollten keine Saarfische gegessen werden, wird demnach weder vom Fischereiverband, noch von der Landesregierung gestützt. Vielmehr können insbesondere Hecht, Barsch und Zander aus der Saar bedenkenlos gegessen werden. Darüber hinaus besteht auch kein Anlass vor dem Verzehr von Rotaugen und Karpfen bis zu einem Alter von 10 Jahren zu warnen. Schließlich lässt sich die Qualität der Fische auch noch wesentlich dadurch steigern, dass man die Haut nicht mitisst.
Der Fischereiverband wünscht demnach allen Anglern einen guten Appetit beim Verzehr der Saarfische gemäß der gemeinsamen Erklärung des Verbandes und der Landesregierung.
Es ergeht die herzliche Bitte, zukünftig eine Verunsicherung der Angler durch eine undifferenzierte Medienerstattung zu unterlassen.
Merzig, 24.12.2011
Für das Präsidium
Andreas Schneiderlöchner (Vizepräsident)
Auf den Bericht der Internationalen Kommission zum Schutze des Rheins (IKSR) zur Kontamination von Fischen mit Schadstoffen im Einzugsgebiet des Rheins (laufende und abgeschlossene Untersuchungen in den Rheinanliegerstaaten 2000 - 2010) wird verwiesen: http://www.iksr.org/uploads/media/Bericht_195d.pdf



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 2.11.2011 - Trauerfall

Klaus Schramm
Das langjährige Mitglied und Beisitzer des Vorstands Klaus Schramm ist am 2.11.2011 verstorben.
Unser herzliches Beileid geht an Heidi, Oliver, Friedel und Waltraud.

Petri Heil Der Vorstand und alle Mitglieder des ASV-Bliesransbach




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 12.9.2011 - Fischbesatz

Fischbesatz 2011 mit Bachforellen.



Mit von der Partie: Fritz, Gerd und Karl



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 10.9.2011 - Gemeindefischen

Gemeinsames Fischen der Angler aus der Gemeinde beim ASV-Sitterswald.
Diesjähriger Ausrichter des Gemeindefischens war der ASV Sitterswald. Um 06.00 Uhr trafen sich 25 Angler an der Blies, wo es darum ging, den neuen Wanderpokal der Gemeinde Kleinblittersdorf zu gewinnen. Nach dem Abwiegen stand der neue Gemeindepokalsieger fest. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 100 gr. konnte der ASV Kleinblittersdorf den diesjährigen Wettbewerb für sich entscheiden.

Platzierungen:
1. ASV Kleinblittersdorf
2. ASV Hanweiler
3. ASV Auersmacher
4. ASV Sitterswald
5. ASV Bliesransbach

Die Siegerehrung wurde vom Beigeordneten der Gemeinde Kleinblittersdorf, Andreas Dax, durchgeführt. Nach dem Mittagessen ging man dann zum gemütlichen Teil über und man sass in geselliger Runde noch bis in die frühen Abendstunden zusammen.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 3. Juli 2011 - Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeister 2011 ist Tobias Lehmann
Nach der Auswertung der drei Vereinsfischen stellte der 1.Vorsitzende Friedrich Kurtz fest, dass Tobias mit 1600g, neuer Vereinsmeister ist. Herzlichen Glückwunsch.
Auf Platz zwei landete Fritz Kurtz selbst mit 1600g. Platz drei erreichte Gerd Kuntz.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 8.4.2011 - SZ vom Donnerstag !

Fische werden erneut auf Umweltgifte getestet
Einen großen Bericht brachte die SZ am Donnerstag, den 7.4.11. Hier ein Auszug:
Nachdem ja schon eine Warnung. vor dem Verzehr von Saarfischen ausgesprochen wurde, kommt jetzt die Meldung: Warnung bleibt: Keine fettreichen saar-Fische verzehren!

Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald

Saarbrücken. Das Umweltministerium lässt derzeit erneut Fische auf PCB (polychlorierte Biphenyle) und PCDD/F (polychlorierte Dioxine) testen. In sechs Abschnitten auf der Saar, zwischen Güdingen und Mettlach, fischt der Fischereiverband Saar zwischen zehn und 2O Exemplare von attraktiven Verzehrfischen, wie Barsch, Zander oder Wels, heraus, die vom Fraunhofer-Institut untersucht werden.

Nachdem in den vorigen Monaten gezielt Grubenwasser an den Einläufen zur Saar untersucht wurde, meinte Borger gestern: ,,Die Untersuchungen lassen die Vermutung zu, dass der Verursacher nicht der Bergbau an der Saar ist.'' Wenngleich der Staatssekretär darauf verwies, dass noch nicht alle Ergebnisse vorliegen, derzeit fehlte noch der Einlauf von Grubenwasser in die Blies. Der Fischereiverband angelt zugleich Verzehrfische aus der Blies, die ebenfalls auf Umweltgifte getestet werden sollen.

Auch den noch fehlenden Ergebnissen aus der Blies sieht die RAG gelassen entgegen. ,,Wir haben nichts zu verbergen, wir stellen uns jeder Untersuchung'', erkläite der Pressesprecher. Die höchste Belastung sei, laut Borger, eigentlich ab dem Einlauf der Rossel in die Saar gemessenworden. Ob die französische Industrie dafür verantwortlich ist, damit werde sich einen grenzüberschreitenden Arbeitskreis beschäftigen. ,,Mögliche Herde'' sollen ausfindig gemacht werden.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 4.4.2011 - Generalversammlung vom 03. April 2011

Nach Begrüßung und Totenehrung ließ der 1. Vorsitzende, Friedrich Kurtz, einige Aktivitäten des Vereins in 2010 Revue passieren.

Beim Vereinsfischen 2010 ging Gerd Kuntz mit 3100 Punkten als Sieger hervor, gefolgt von Eduard (Eddi) Arend mit 3000 Punkten und Friedrich (Fritz) Kurtz mit 600 Punkten.

Beim Gemeindefischen im August am Auersmacher Mühlenwaldweier belegte der ASV Bliesransbach den 5. Platz. Sieger wurde zum dritten Mal der ASV Hanweiler, wodurch der Pokal endgültig in dessen Besitz überging. Die Siegerehrung übernahm der 1. Beigeordnete, Andreas Dax, der im Rahmen seiner Ansprache mitteilte, dass die Gemeinde Kleinblittersdorf für das nächste Gemeindefischen einen neuen Wanderpokal stiften wird.

Am diesjährigen Picobellotag hat sich der ASV Bliesransbach beteiligt und einen erweiterten Uferbereich der Blies sowie des Ransbaches von Unrat befreit. Ein ausführlicher Bericht wurde in den Kleinblittersdorfer Nachrichten veröffentlicht.

Zum Thema Kormoran teilte Gewässerwart Karl Bender mit, dass nur noch wenige Vögel entlang unserer Fischereistrecke anzutreffen sind, was sich jedoch jährlich ändern kann.

Das Wasser der Blies weist seit Jahren auf unserer Strecke eine konstant gute Qualität der Güteklasse 2 auf, was durch die Anwesenheit von Indikatoren, wie Bachflohkrebs, Forelle oder Äsche bestätigt wird. Der bevorstehende Anschluss von Bliesransbach an das Klärwerk Welferding wird nochmals zu einer Verringerung des Schadstoffeintrages in die Blies führen.

Nach dem Bericht des 1. Kassierers, Michael Keßler und der Kassenprüfer, wurde der alte Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet. Die sich anschließende Neuwahl der Vereinsführung ergab folgende Zusammensetzung:

1. Vorsitzender Fritz Kurtz
2. Vorsitzender Marcel Hensgen
1. Kassierer Michael Keßler
2. Kassierer Martin Bur
Schriftführer Dieter Schuler
Gewässerwart Karl Bender
Gewässeraufseher Eddi Arend und Dietmar Klopp
Jugendwart Lorenz Hensgen
Beisitzer Elli Keßler und Ralf Becker


Klaus Schramm, der sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ein Amt im Vorstand zur Verfügung stellte, wünschen wir auf diesem Weg die besten Genesungswünsche und danken ihm für seine langjährige, konstruktive Mitarbeit im Vorstand des Angelsportvereins Bliesransbach.

Im Rahmen des 35 jährigen Bestehens des Angelsportvereins Bliesransbach wurden vom alten und neuen 1. Vorsitzenden, Fritz Kurtz, drei Vereinsmitglieder geehrt.

Für besondere Verdienste um die Fischerei wurde dem Vorstandsmitglied Eduard Arend vom Fischereiverband Saar - FVS - das goldene Verbandsabzeichen verliehen.

In Anerkennung hoher Verdienste um die Sportfischerei wurde Jörg Prahler vom Verband deutscher Sportfischer - VDSF - das große, silberne Ehrenabzeichen verliehen.

Klaus Schramm wurde für 10 jährige Mitgliedschaft im ASV Bliesransbach geehrt.

Fritz Kurtz bedankte sich bei allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit in 2010 und wünschte für das Angeljahr 2011 allen aktiven Anglern des Vereins viel Erfolg und schloss die Sitzung mit einem kräftigen
- Petri Heil -

Der Vorstand



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 19.3.2011 - Action Pikobello !

Ausführlicher Bericht!
Den ausführlichen Bericht zum Pikobellotag finden Sie HIER



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.3.2011 - Action Pikobello !

An alle Angelsportfreunde
Seit mehreren Jahren veranstaltet das saarländische Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr den sog. Picobellotag. An diesem Tag können sich Vereine, Schulen, Firmen usw. daran beteiligen, unsere Natur vom Müll zu befreien, der durch Idioten illegal und meist vorsetzlich entsorgt wurde.

Unser Angelsportverein wird sich in diesem Jahr nochmals an der Aktion beteiligen. Wir treffen uns am Samstag, 19. März um 9 Uhr am Laafert, um unsere Fischereistrecke zu säubern. Der Unrat wird in großen Müllsäcken gesammelt und vom EVS kostenlos abtransportiert.

Da wir den Termin nicht mehr rechtzeitig im Gemeindeboten veröffentlichen können, bitten wir euch, jedem Vereinsmitglied das ihr seht diesen Termin mitzuteilen. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Das Ministerium stellt für die beteiligten Gruppen Urkunden aus. Ausserdem wird die Aktion auf unserer Homepage www.asv-bliesransbach.de mit Bericht und vielen Fotos veröffentlicht.

Für Rückfragen steht euch Michael Keßler (0 170 / 6 30 84 75) gerne zur Verfügung.

r

www.saarland.de/60421.htm




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 01.2.2011 - Naturwacht Saarland !

Termine 2011 Bliesgau
Terminplan als PDF



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 21.8.2010 - Neues aus dem Verein !

Gemeindefischen
Heute trafen sich die Manschaften der Ortsvereine am Mühlenwaldweiher in Auersmacher. Petrus hatte mal ein einsehen und bescherte uns mit strahlendem Wetter. Leider waren wohl die Fische nicht so begeistert von dem Wetterumschwung - sie bissen nicht. Die Hälfte der Angler hatte kein Biss zu verzeichnen.
Die Auswertung war entsprechend:

Platz 5 Bliesransbach 110  g
Platz 4 Sitterswald 210  g
Platz 3 Kleinblittersdorf 540  g
Platz 2 Auersmacher 1960  g
Platz 1 Hanweiler 5050  g

Der größte Fisch war ein Karpfen von 3340g und einer Länge von 53cm, natürlich für den ASV-Rilchingen-Hanweiler gewertet.
Somit hat Hanweiler zum Dritten mal den Pokal errungen.


Überreicht wurden die Urkunden und der Pokal von dem 1.Beigeordneten der Gemeinde H.Andreas Dax.
Der 2.Vorsitzende des ASV-Auersmacher, H. Gisbert Hoffmann, überreichte jeder Manschaft noch eine Flasche Mirabell.

Vielen Dank an den ASV-Auersmacher für die tolle Bewirtung.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 05.07.2010 - Neues aus dem Verein !

Vereinsmeisterschaft
Knapp vor Eddi Arend konnte Gerd Kuntz die Meisterschaft für sich entscheiden.
Den Bericht wird der Schriftführer wohl noch nachreichen.




Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 11.04.2010 - Neues aus dem Verein !

Generalversammlung
Fast 30 Mitglieder konnte der 1.Vorsitzende Fridrich Kurtz um 15:00Uhr begrüßen, darunter zwei Neuaufnahmen.
Nach der Totenehrung berichtet Friedrich Kurtz über die Aktivitäten im Verein, den Ablauf der Vereinsfischen, Gemeindefischen, über Fischbesatz usw. Der Kassierer informiert über den Kassenstand, die Kassenprüfer bescheinigen eine gute Kassenführung.
Der Gewässerwart berichtet über erledigten und geplanten Fischeinsatz, Vortschritt des Kläranlagenbau, Kormoranprobleme und die Wasserqualität der Blies.
Unter dem Punkt Verschiedenes konnten die Mitglieder ihre Fragen an den Vorstand richten.
Die Sitzung wurde um 16:00Uhr beendet.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 10.04.2010 - Neues für die Blies !

Die Kläranlage!
Bis 2011 soll Bliesransbach an die Kläranlage in F-Welferdingen angeschlossen sein! So die Aussage des EVS! Aber schon 1989 befasste man sich in Bliesransbach mit der Klärung der Abwässer. Nach vielen Versprechungen, Planungen und Gezeter, scheint es jetzt aber loszugehen. Baustraßen werden angelegt und große Baumaschinen treten in Aktion. 2,5 Milionen € soll der Hauptsammler kosten und bis zum Herbst 2011 fertig sein. Hoffen wir´s - die Blies wird es uns danken.



Zum Seitenanfang Zur Homepage
* 28.10.2009 - Neues aus Bliesransbach !

Fritz Kurtz - der Winzer
Nachdem ja schon ein ausführlicher Bericht, am 22.10.2009 im SR1 - MagS, zu sehen war, konnte sich Heiko Lehmann, SZ-Mitarbeiter, nicht mehr zurückhalten und berichtete heute über den Weinanbau in Kleinblittersdorf.

Den Bericht aus der SZ gibt es als PDF HIER!



Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 14.10.2009 - Neues aus der Blies !

Die Bachforelle!
Einen schweren Brocken bekamen wir da vorgestellt. Michael S. entnahm den strammen Milchner aus dem Einlaufrechen an der Wackenmühle. Fritz hat ihn gewogen= 2950g. Ich habe ihn gemessen= 63cm.

Schön, dass wir sie gezeigt bekamen. Gefangen wurde eine so große Forelle bei uns noch nicht.
Also, macht euch auf große Bachforellen gefasst. Nach der Schonzeit - - dürfen sie wieder gefangen werden.

Petri Heil
Karl
PS: Kormorane kennen keine Schonzeit!



Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 11.10.2009 Aktuelles !

Fisch des Jahres 2010 - Die Karausche (Carassius carassius)


VDSF e.V. - Verband Deutscher Sportfischer

Fisch des Jahres 2010
Die Karausche (Carassius carassius)
Gemeinsame Aktion in Deutschland, Österreich


Der Verband Deutscher Sportfischer (VDSF), das Österreichische Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF), das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Verband Deut-scher Sporttaucher (VDST) haben die Karausche zum Fisch des Jahres 2010 gewählt.
Damit soll ein wenig bekannter, aber dennoch interessanter Fisch der Öffentlichkeit vorge-stellt werden. Zudem soll darauf hingewiesen werden, dass die Karausche durch Gefährdung und Verlust ihrer Lebensräume in unseren heimischen Gewässern immer seltener wird.

Die Karausche ist eine äußerst genügsame und robuste Fischart. Bevorzugt lebt sie in kleinen, pflanzenreichen und stehenden Gewässern, kann aber auch in Flüssen mit geringer Strömungsgeschwindigkeit und im Brackwasser vorkommen. Aufgrund ihrer hohen Anpassungsfähigkeit ist sie selbst in kleinsten, sauerstoffarmen und verschlammten Dorftümpeln zu finden. Wenn das Gewässer austrocknet, kann sich die Karausche im Schlamm vergraben und einige Tage überleben. Sie kann bis zu fünf Tage ohne Sauerstoff auskommen und gilt des-halb im Tierreich als „Meister im Luftanhalten“.

Über den Winter verfällt die Karausche, eingegraben im Schlamm, in eine Art Winterstarre und kann sogar vom Eis eingeschlossen überleben. Ihr Stoffwechsel ist dann deutlich eingeschränkt. Sobald die Temperaturen steigen erwacht die Karausche wieder zum Leben.

Die Karausche gehört zur Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Sie hat einen gedrungenen, hochrückigen Körper und ein kleines, endständiges Maul. Die Färbung ist grau über grünlich bis zu messinggelb. Sie ist leicht mit einem jungen Karpfen zu verwechseln, hat aber im Gegensatz zu diesem keine Barteln. Leicht zu verwechseln ist sie mit dem ebenfalls zu den Karpfenfischen gehörenden Giebel. Die mittleren Größen liegen bei 20 bis 35 cm, wobei auch eine Länge von 50 cm und ein Gewicht von mehr als 3 kg möglich sind.

Karauschen ernähren sich von Kleintieren aller Art, wie z.B. Zuckmückenlarven, Wasserflöhen, Würmern und Schlammschnecken sowie pflanzlichen Stoffen
. Die Geschlechtsreife tritt meist im dritten bis vierten Lebensjahr und bei einer Länge von 10 bis 15 cm ein. Die Karausche ist ein Sommerlaicher. Von Mai bis Juli heften die Weibchen 150.000 bis 300.000 klebrige, 1 bis 1,5 mm große Eier portionsweise an Wasserpflanzen.
Je nach Wassertemperatur schlüpfen die Larven nach drei bis sieben Tagen. Nach drei bis vier Jahren werden sie mit einer Länge von etwa 8 bis 15 Zentimeter geschlechtsreif.

Die Karausche ist heute über nahezu ganz Europa verbreitet und fehlt nur in Spanien, Mittel- und Süditalien sowie in Nordfinnland. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet ist nicht genau nachweisbar und liegt vermutlich in Osteuropa und Asien.

In unseren heimischen Gewässern ist in den vergangenen Jahren ein starker Rückgang der Karausche zu beobachten. Regional, wie beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, gilt sie als stark gefährdete Art, in Bayern steht sie auf der Vorwarnliste. Die Ursachen hierfür liegen in erster Linie in der Veränderung ihres Lebensraumes durch Ufer- und Querverbauungen, Regulierungsmaßnahmen oder Schadstoffbelastungen, wovon natürlich auch alle anderen Fischarten betroffen sind.

Die Karausche bevorzugt dicht verwachsene kleine Auengewässer, die gelegentlich überflutet werden. Der Verbau von flachen Uferzonen wirkt sich daher besonders nachteilig auf die Bestände aus. Besonders für die Karausche ist es daher wichtig mehr Überschwemmungsgebiete zu schaffen damit sie sich wieder in kleinen Auentümpeln ausbreiten kann.

Schutz und Wiederherstellung des natürlichen Lebensraums kommen übrigens nicht nur der Karausche zugute, sondern sichern vielen verschiedenen Arten, die durch menschliche Eingriffe in die Gewässerstrukturen in ihrem Fortbestand gefährdet sind, das Überleben.


V. i. S. d. P.
Verband Deutscher Sportfischer e. V.
Peter Mohnert
Präsident

Offenbach, den 16.10.2008
Abdruck honorarfrei

Foto: Wolfgang Hauer




Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 10.10.2009 Aktuelles !

Kormoran ist der Vogel des Jahres 2010
Lange war er bei uns an der Blies verschwunden. Jetzt lebt und fischt er wieder an allen Seen und Flüssen in unserer Gegend.
Mit der Auszeichnung des Kormorans zum "Vogel des Jahres 2010" hat der Naturschutzbund dem Meeresraben einen Bärendienst erwiesen. Mit der Wahl zum Jahresvogel wollen die Verbände nun dafür werben, dass fischfressende Vogelarten wie der Kormoran als natürlicher (?) Bestandteil unseres Gewässerökosystems geschützt werden müssen.
Der Deutsche Fischerei-Verband erklärte hingegen, die Benennung des Kormorans zum Vogel des Jahres sei außerhalb jeglicher Vernunft und ein Schlag ins Gesicht aller wirklichen Naturschützer.

Kormoranfraß bedroht ganze Fischarten, wie die z.B. Äsche oder Bachforelle und zerstört die Bemühungen der Angelvereine, selten gewordene Fischarten wieder einzubürgern.

Der Kritik des Deutschen Fischerei-Verbands: Fischarten seien durch den "Meistertaucher" bedroht, können wir nur zustimmen.

Kormorane sind etwa gänsegroß, sie haben eine Körperlänge von 75 bis 95 cm und eine gesamt Flügelspannweite von 120 bis 150 cm. Männchen sind etwas größer und schwerer als Weibchen. Die Gewichte von Männchen schwanken zwischen 2000 und 3000 g, Weibchen erreichen 1600-2500 g. Männliche Brutvögel haben 334 bis 382 mm lange Flügel, im Mittel 358,5 mm, Weibchen erreichten dort 321 bis 357 mm, im Mittel 335,0 mm. Der relativ große Schnabel ist wie bei allen Arten der Gattung am Ende hakenförmig.

Sie fangen ausschließlich Fische. Sie sind Meistertaucher, sie können bis zu 90 Sekunden lang und 30 Meter tief tauchen. Alle Fischarten stehen auf ihrem Speiseplan. 500g Fisch braucht ein Kormoran pro Tag. Ein 50cm langer Aal ist für sie kein Problem. An Fließgewässern mit höherer Strömungsgeschwindigkeit können neben Karpfenartigen, auch Salmoniden und Äschen einen größeren Teil der Nahrung bilden.

   Jeder kann sich wohl ausrechnen, was die rund 100 Wintergäste, die wir an der Blies haben, pro Tag fressen.
Den Höhepunkt hatten wir ja im Januar 2005, mit 240 Kormoranen.
Da konnten wir den Fischbesatz als Futtermittel abschreiben. 
 

Nur gut, dass sie sich noch nicht als Brutkolonie bei uns eingerichtet haben. Da hätten wir die Schwarzfischer das ganze Jahr über am Gewässer. So geht ein Aufatmen durch die Angler, wenn sie unsere Gegend im Frühjahr wieder in Richtung Norden verlassen.



Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 12.7.2009 Vereinsmeisterschaft

Neuer Vereinsmeister beim ASV-Bliesransbach ist Gerd Kunz
Trotz widriger Umstände, konnte Gerd auf seiner Hausstrecke einige Döbel überlisten und den Sieg davontragen.
14 Angler haben sich bei dieser Meisterschaft beteiligt.
Am ersten Angeltag waren die Probleme, dass am Turbinenhaus gearbeitet wurde, der Kanal war abgelassen und die Wassermassen, verstärkt durch die Regentage davor, rauschte nur so vorbei. Trotzdem konnte Gerd; 1400g, Marco; 1200g und Mike; 1000g fangen.
Am zweiten Angeltag traten viele Angler gar nicht erst an, durch den Starkregen der Vortage war der Wasserspiegel stark angestiegen. Auch war der Kanal immer noch abgelassen.
Am dritten Angeltag war die Wasserwelt wieder in Ordnung, aber es regnete die ganze Zeit über (Sitterswalder Waldfest!).

Nicht gestört hat es Gerd, der wiederum die Döbel fing und mit den 4500g souverän den Titel holte.
Das nicht nur Gerd Döbel fangen kann, demonstrierte Dieter, mit 2000g.
Auch die Jungangler Mike, mit 1140g und Marco, mit 150g fingen.

Mit einer Gesamtsumme von 5900g wird Gerd Vereinsmeister 2009.

  20.6. 4.7. 12.7. Ges. Platz
 Kunz Gerd  1400    4500  5900   1
 Schuler Dieter      2000  2000   2
 Mourer Mike  100    1140  1240   3
 Mourer Marco  1020    150  1170   4
 Bender Karl  20    840  860   5
 Baque Niclas  240      240   6
 Hensgen Lorenz  170      170   7
 Becker Ralph  40      40   8
 Kurz Friedrich      30  30   9
 Hensgen Marcel    30    30  10
 Klopp Dietmar          
 Arend Eddi          
 Hegel Peter          
 Baum Martin          
 Schirra Ralph          



Im Anschluss an das letzte Fischen, trafen wir uns noch zu einem kurzen geselligen Beisammensein auf dem Ritthof. Unser Marketender "FREDDI" tischte Schwenkbraten, Kartoffelsalat, Gurken aus dem Almet und Fluette auf. Mit dem Vereinsmeister stießen wir mit Konterwasser und Flaschenbier an.
Kaffee und Kuchen gab es leider nicht?
Der 1.Vorsitzende begrüßte auch die beiden Neumitglieder Peter und Martin und verpasste ihnen unsere Mutzen, die sie gleich gegen die Sitterswalder austauschten. Den Neuen: Viel Erfolg bei uns an der Blies.




Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 28.6.2009 Gemeindefischen

5. Platz für den ASV-Bliesransbach
Bei herrlichem Wetter waren wir auf der Anlage des ASV-Rilchingen-Hanweiler eingeladen. Es traten fünf Mannschaften aus den einzelnen Ortsteilen an. Nach einem ausgiebigen Frühstück, wurden nach dem Auslosen die Angelplätze bezogen.
Geangelt wurde bis zur Mittagszeit.
Anschließend Mittagessen in gemütlicher Runde, das natürlich bestens Vorbereitet war. Sogar Kaffee und Kuchen war bereitgestellt.

Mit der Glanzleistung von 300g belegte der ASV-Bliesransbach bei dem Gemeindefischen in Hanweiler den 5. Platz.

Der erste Platz ging an den Ausrichter, den ASV-Rilchingen-Hanweiler





Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 21.6.2009 Neues aus der AFZ-Fischwaid 3/2009

ANJANA = Messe für Angeln Jagt Naturschutz

Die achte ANJANA in Pirmasens, vom 13.-15. Februar 2009.


Von links: Jacqueline Kraege, Staatssekretärin vom Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz; Heinz Günster, Präsident des VDSF-LV Rheinland-Pfalz, Werner Becker, Präsident Fischereiverband Saar.

Auch der Fischereiverband Saar war dort vertreten. An der Spitze Werner Becker, unser Präsident.

Ob er sich in dieser Situation auch an seinen Ausspruch vom 04.02.2009 in der Saarbrücker Zeitung erinnert?

Zitat Werner Becker:
"Die Fischgröße beeinflusst den Kormoran, größere Fische frisst er nicht. Eine Jagd solle nur als letzte Instanz in Frage kommen."


Den kompletten Bericht hier nachlesen Petri Heil



Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 21.6.2009
Terminverlegung Vereinsfischen.
Am Samstag, den 21.6.2008 wurde die Terminverlegung der nächsten Vereinsfischen bekanntgegeben. Wegen des Gemeindefischens am 28.6.2009 verschieben sich die Termine der nächsten Vereinsfischen um eine Woche.
Nächstes Vereinsfischen ist am Samstag, den 4.7.2009, abends. Abschlußfischen am Sonntag, den 12.7.2009, morgens.

Hier auf dem Bild ist Fritz, aber mit einem Döbel von Gerd.




Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 6.3.2009
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2009.
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, am Sonntag, 15. März 2009, möchten wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich einladen. Wir treffen uns um 15 Uhr im Nebenzimmer unseres Vereinslokals Gasthaus Keßler.

Als Tagesordnung sind folgende Punkte vorgesehen:

TOP 1: Begrüßung und Eröffnung
TOP 2: Totenehrung
TOP 3: Bericht des 1. Vorsitzenden
TOP 4: Bericht des Kassierers
TOP 5: Bericht der Kassenprüfer
TOP 6: Bericht des Gewässerwartes
TOP 7: Aussprache zu den Berichten
TOP 8: Wahl eines Versammlungsleiters
TOP 9: Entlastung des Vorstandes
TOP 10: Neuwahl des Vorstandes
TOP 11: Verschiedenes

Auf ein zahlreiches Erscheinen - Petri Heil.
Der Vorstand



Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 14.2.2009

Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht vom plötzlichen Tot unseres Vereinsmitglieds und ehemaligem Vorstandsmitglied Hans Blum vernommen.
Wir möchten hiermit unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken.

Im Namen aller Vereinskollegen,
der Vorstand des Angelsportverein Bliesransbach e.V.



Zum Seitenanfang Zur Homepage

Saarbrücker Zeitung, Erschienen am: 04.02.2009 / SZR / PM_LOK / CLOK8010
Ressort:Lokales
Textname:PM_MAN.Edition_1.CLOK8010.ART6

Ministerrat gibt Kormorane zum Abschuss frei

In Rheinland-Pfalz dürfen die Vögel im Herbst und Winter geschossen werden

Mainz. In Rheinland-Pfalz dürfen wieder Kormorane geschossen werden.
Allerdings gilt für die schwarzen Wasservögel zwischen 15. Februar und 15. August eine Schonzeit, wie das Umweltministerium gestern mitteilte. Der Ministerrat beschloss zuvor eine Landesverordnung zum „Management der Kormoranbestände“. Das Verfahren entspreche sowohl dem Schutz der Kormorane als auch dem bedrohter Fischarten, sagte Umweltministerin Margit Conrad (SPD). Naturschutzverbände lehnen den Abschuss strikt ab. Ziel der Verordnung sei, das gestörte Gleichgewicht zwischen Kormoranen und dem Fischbestand auch von geschützten Arten – durch kontrollierten Abschuss zu regulieren, teilte das Ministerium weiter mit. Der europarechtlich geschützte Kormoran bedrohe zunehmend Fischarten wie Lachs, Äsche oder Aal.
dpa

Anmerkung zu diesem Artikel:
Im Saarland dürfen Kormorane weiter fischen.

Der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf (CDU) hat seinen Standpunkt zur Kormoran-Diskussion vertreten. "Es wird im Saarland keine Bejagung der Kormorane geben.
Wir werden alternative Lösungsmöglichkeiten erproben." Darunter fielen verstärkte Anpflanzungen an Gewässern, um den Fischen die Chance zu geben, in Deckung zu gehen und dem Kormoran die Jagd zu erschweren. Außerdem müsse man sich beim Fischbesatz über Termine und Fischgrößen absprechen.

Bestätigung bekommt der Minister sogar vom FVS-Präsident Werner Becker. Dieser stimmt seinen Vorschlägen zu: "Die Fischgröße beeinflusst den Kormoran, größere Fische frisst er nicht. Eine Jagd solle nur als letzte Instanz in Frage kommen."

Auch der Saar-Naturschutzbund begrüßt Mörsdorfs Idee, zumal im Saarland keine Berufsfischerei existiere und Hobbyfischern kaum wirtschaftliche Schäden durch Kormorane entstünden. Vertreter des Umweltministeriums, des Natur- und Vogelschutzes sowie des FVS werden sich im Arbeitskreis "Fische und Kormoran" nun verstärkt des Problems annehmen. Unabhängige Sachverständige sollen Schäden an saarländischen Gewässern und die von Kormoranen tatsächlich aufgenommene Fischmenge ermitteln.

-----------------------------------------------------------------------
Dazu ein Bild, das für sich spricht, aufgenommen an einem Moselweiher:




Zum Seitenanfang Zur Homepage

* 04.01.2009 - 3. Kormoranzählung an der Blies - Bärbels Loch - Nähe Mühlchen.


Es war noch starker Flugverkehr - noch nicht alle waren auf ihrem Sitzplatz. Es waren auch Leute mit Hund auf der Wiese.
Die Auswertung ergab, 73 Kormorane sind hier versammelt.
FdR Karl Bender



Zum Seitenanfang Zur Homepage

****** Der Vorstand des ASV-Bliesransbach wünscht allen seinen Mitgliedern und Lesern dieser Homepage, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und ein glückliches, neues Jahr 2009 ******



Zum Seitenanfang Zur Homepage
Impressum / Datenschutz | info@asv-bliesransbach.de