Besucherzähler Free Counter

ASV-Bliesransbach e.V.

Angelkarten für Gastangler

Beschreibung unserer Fischereistrecke

Name: Blies
Art: Fließgewässer - Fluss
Fischereistrecke: ca 3500m
von: 49°08'20.79" N + 07°06'01.02" O
bis: 49°08'12.45" N + 07°08'10.85" O
Auf der französischen Seite dürfen wir nicht angeln.

Die Blies bei Bliesransbach ist ein Grenzfluss zwischen Lothringen und dem Saarland.

Sie verfügt über verschiedene Gewässerabschnitte.


1.) Die Fischereistrecke beginnt an der Urigsmühle, L105 zwischen Bliesransbach und Bliesmengen-Bolchen.
Dort befindet sich die Grenze zwischen Preußen-Bayern-Lothringen mitten im Haus

Die erste Fischstrecke befindet sich unterhalb des Ritthofs. Zu erreichen über den Feldweg zum Fluss, Schrankenschlüssel erforderlich. Man kann gut parken oder vorsichtig am Ufer vorbeifahren bis zum Steg. Die Strecke liegt parallel zu einem Kanal und ist auf ca. 500m flach und bei Niedrigwasser fast durchgängig begehbar für Fliegenfischer, oft mit starker Strömung.


2.) Ab dem Kraftwerk auf französischer Seite, wird der Blies wieder mehr Wasser zugeführt. Sie wird breiter, tiefer und auch schneller. Kurz darauf mündet der Niederwieser Bach, dieser Steg führt darüber.

Er verbinder zwei große Wiesenstücke. Die klein Breit und die groß Breit.
In der groß Breit ist bis auf wenige Stellen das Ufer so steil, so dass man dort fast nicht angeln kann. Auch lässt sich der Bereich nicht mit dem Auto anfahren.



An der L106 zwischen Bliesransbach und Sitterswald gibt es wieder einige Zugangsstellen zur Blies.
Es mündet der Hengstbach, kurz vor dem Gasthaus Mühlchen.
Oberhalb dieser Mündung, kann man am Straßenrand parken, über die Leitplanke steigen und sehr schöne Angelplätze erreichen.
Unterhalb der Mündung bis zur Bliesgersweiler-Brücke, gibt es auch gute Angelplätze. Parken kann man an der Ruine einer alten Mühle.

Ein befestigter Weg führt über die Brücke nach Blies-Guersviller. Er wird von unseren Grenzgängern viel benutzt.

3.) Ab der Brücke bemerkt man schon den Rückstau der Wehranlage Le Moulin de la Blies Faïencières. Das Gewässer wird ruhiger. Nach weiteren 1500m, erreicht man den Fischereigrenzstein 49°08'12.45"N und 7°08'10.85"O, der unsere Fischereistrecke abschließt.
Dieser Streckenabschnitt ist sehr gut zu erreichen, ab der L105 - Parkplatz im Wald. Richtung Angelweiher Auersmacher, bergab links halten. An der Einfahrt zum Angelweiher vorbei, weiter im Wald. Ein Schrankenschlüssel nicht erforderlich. An der Weggabelung links halten. Wenn man aus dem Wald kommt, kann man bei trockenem Wetter auf die Wiese fahren. Dann weiter Stromauf , am Ufer bis zum Fischereigrenzstein.
Dort gibt es etliche sehr schöne angelegte Angelplätze. Das Wasser ist tief, in Gumpen über drei Meter.

Den Weg kann man auch weiterfahren bis zur Sandbank. Dort ist ein kleiner Rastplatz und einige gute Angelstellen.



Auch noch weiter oberhalb der Sandbank, in der Rösserau, gibt es Angelplätze.
Dieser Bereich ist einzezäunt. Wenn man sich traut kann man in die Koppel steigen und wunderschöne Angelplätze finden.

Im Anschluss unserer Fischereistrecke beginnt das französische Fischrecht.
Fischereigrenzstein
Gleichzeitig beginnt der Fischereibereich des ASV-Sitterswald, der das Fischrecht bis zur Mündung in die Saar ausübt.

Zielfische:
Äsche, Bachforellen (Regelmäßiger Besatz), Barbe, Brachse, Döbel, Nase, Rotauge, Rotfeder. Seit kurzem werden auch Welse gefangen.

Für alle Angler gelten:

Das saarländische Fischereigesetz und die Landesfischereiordnung.
Sowie unsere internen Vereinsbestimmungen.


Ab sofort können online Angelkarten erworben werden unter:
 Fiskado
 MeineAngelkarte
 Hejfish


Weitere Abgabestellen in Bliesransbach sind bei:
Karl Bender, Fechinger Straße 36, telefonisch anmelden 016091345944
Friedrich Kurtz, Alfred-Döblin-Weg 2, Ritthof, 06804205

Vereinslokal Gasthaus Kessler, Mittelstraße 3, Telefon: 06805 8489
Mobil: 0176 48274179
Webseite:   www.gasthaus-kessler.de
E-Mail:   kontakt@gasthaus-kessler.de

Öffnungszeiten = bitte nachschauen/nachfragen.
Montags geschlossen
Dienstag: 14:30h–24:00h
Mittwoch: 14:30h– 24:00h
Donnerstag: 14:30h– 24:00h
Freitag: 10:00h– 24:00h
Samstag: 10:00h– 24:00h
Sonntag: 10:00h– 24:00h


Seitenanfang Homepage